Neumarkt Brunnen

Wann ist der Brunnen auf dem Neumarkt fertig?

Seit rund einem Jahr finden auf dem Kölner Neumarkt Bauarbeiten für eine neue Brunnenanlage statt. OB Henriette Reker löst mit der Brunnenanlage eines ihrer Wahlkampfversprechen ein. Sie kündigte vor der letzten OB Wahl an, eine Wiederinbetriebnahme der alten Brunnenanlage auf dem Neumarkt prüfen lassen zu wollen. Eigentlich sollte der Neumarkt-Brunnen bereits Ende 2023 fertig sein. Doch daraus wurde nichts.

Grund für die Verzögerung: Unter der Baustelle wurde eine alte Römerstraße gefunden, die bei Archäologen Begeisterung auslöste. Dank des Fundes war es möglich, bedeutende Rückschlüsse auf die Geschichte Kölns zu ziehen. Die Baustelle musste in dieser Zeit ruhen.

Auch bei Veranstaltungen auf dem Neumarkt, wie dem Weihnachtsmarkt oder dem Zirkus Roncalli, muss die Baustelle ruhen. Womöglich kommt hier nun auch noch die Kölner Weinwoche dazu, nachdem diese nicht mehr auf dem Heumarkt stattfinden darf.

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Wann wird der Brunnen am Neumarkt fertig?

Wer derzeit am Neumarkt entlang geht, sieht einige Fortschritte bei der Brunnenanlage. So ist das Becken mittlerweile deutlich zu erkennen.

Etwas stutzig wurden viele Passanten am Neumarkt in den vergangenen Wochen trotzdem: Über der Baustelle war zuletzt ein Dach aufgebaut. Warum das?

  • „Die Überdachung – die derzeit wieder abgebaut wird – diente dazu, dass witterungsunabhängig Pflastersteine verlegt werden konnten“, erklärt eine Stadtsprecherin dazu auf Nachfrage.
  • Das Dach wurde vor den Ostertagen wieder zurückgebaut.
  • Nach Ostern wird die Baustelle mit Stahlplatten verschlossen. Dann beginnt der Aufbau von Roncalli auf dem Heumarkt (12.4-26.5. auf dem Neumarkt).

Die Baustelle selbst befinde sich laut Stadt „im Zeitplan“. Mit konkreten Daten zu einer Eröffnung hält man sich jedoch zurück. „Voraussichtlich Mitte des Jahres“ könne die Brunnenanlage eröffnet werden, erklärt die Stadt Köln auf Nachfrage.

Das Bild zeigt, wie das Dach über der Brunnen-Baustelle vor Ostern 2024 aussah.
Anzeige:

Neumarkt Brunnen 1997 stillgelegt

Die ursprüngliche Brunnenanlage auf dem Neumarkt wurde 1997 stillgelegt. Ein mehr oder weniger ansehnlicher Betonkreis am westlichen Platzende erinnerte seitdem an die alte Anlage.

Bereits im Sommer 2020, hatte die Stadt Köln einen Zeitplan vorgestellt, um den Neumarkt-Brunnen wieder in Betrieb zu nehmen. Doch bei der ersten Ausschreibung war schlicht kein Angebot eingegangen.

Brunnen soll den Neumarkt aufwerten

„Der Betrieb des Brunnens auf dem Neumarkt soll mit dazu beitragen, dass auch Familien mit Kindern den Platz wieder mehr nutzen und es so zu einer besseren gesellschaftlichen Durchmischung auf dem Platz käme. Brunnen dienen zudem der Kühlung des öffentlichen Innenstadtraums und helfen, Wärmeinseln zu reduzieren.“ So begründete die Stadt Köln den Wiederaufbau der Anlage im Jahr 2020.

Positive Beispiele durch Brunnen in der Stadt gibt es durchaus: Der Brunnen auf dem Ebertplatz etwa hat viel dazu beigetragen, dass der Platz – trotz aller Probleme – im Sommer auch ein Treffpunkt für Kinder und Familien geworden ist.

Der Betrieb des Brunnen wird laut Stadt rund 30.000 Euro pro Jahr kosten.

Neben dem Brunnenbau laufen aktuell weitere Maßnahmen an, die den Neumarkt 2024 verändern sollen: Die Übersicht der Maßnahmen lest ihr hier.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel