Time Ride Köln

Weißt du noch, was diese 7 alten kölschen Wörter bedeuten?

Wir benutzen sie kaum noch, kennen sie vielleicht noch von unserer Oma. Aber ehrlicherweise sind sie im Alltag vom Aussterben bedroht. Es gibt zahlreiche alte Kölner Wörter, die nach und nach aus dem Wortschatz verschwinden.

Probiert mal aus, ob ihr wisst, was die Wörter bedeuten und ob ihr sie noch kennt. Unter dem Quiz findet ihr eine kurze Erläuterung zu jeden Wort. Quelle ist jeweils Adam Wrede – Neuer kölnischer Sprachschatz.

Viel Erfolg!

Zu Frage 1:

Ömmer sind Klicker oder aus Ton oder bunt glasierte Spielkügelchen, also auch Murmeln. schon im 19. Jahrhundert wurde mit diesen Kugeln gespielt und sie hatten auch diesen Namen.

Zu Frage 2:

Als Weech wurde früher ein kleines oder heranwachsendes bzw. heiratsfähiges Mädchen bezeichnet.

Zu Frage 3:

Kanapee ist eines der vielen kölschen Wörter, das aus dem Französischen kommt und heißt so viel wie Vorspeise oder Häppchen.

Zu Frage 4:

Bejing wurde volkstümlich eine Ordensschwester oder Klosterfrau gemeint.


Zu Frage 5:

Das Wort beknüsele kann man sich fast herleiten. Es heißt so viel wie „sich dreckig machen“: „Beknüsel dich nit esu!“

Zu Frage 6:

Auch das Wort Plümo kommt aus dem Französischen und heißt Federbett.

Zu Frage 7:

Als Kaltmamsell wurde früher eine Angestellte in Gastronomie und Hotellerie bezeichnet.

Gibt es weitere alte kölsche Wörter, die wir hier ergänzen sollen? Dann schreib einen Kommentar oder mir eine E-Mail.

Zurück

3 Kommentare

  • dieter klaps

    hallo, hürt enns e`kanapee ess ett sofa, unn kütt uss demm französische! kanapee ess emm neudeutsche enn vorspeis(klein häppcher) omm büffet! schööne jrooß an all die, die unfählbar sinn!

    • Fritz Basseng

      Du häs bestemmp Rääch!
      Ich kenne dä Bejreff och als Schäselong. Dat es ene lange Stoohl, op dem mer ligge un setze kunnt! Dat huhdütsche Köchejedöns es kei kölsch!!
      Un dat Schäselong gov et och met der Lehn an der rechte Sick.

  • Axel-Jürgen Witton

    7 alte kölsche Wörter !!!
    Klicker oder Murmel heißen auf kölsch nicht Ömmer, sondern “ ÖMMEL „

Kommentiere diesen Artikel