Hans Süper

Hans Süper soll ein lebensgroßes Denkmal in Köln bekommen

Am 3. Dezember 2022 starb Hans Süper im Alter von 86 Jahren. Er war einer der beliebtesten Kölner überhaupt. Ein Original, 100 Prozent Köln. Gemeinsam mit Hans Zimmermann begeisterte er mit dem Colonia Duett über viele Jahre die Menschen im Karneval. Noch heute schwärmen viele Kölner von diesen Auftritten. (Foto: Raymond Spekking / CC BY-SA 4.0)

Nach dem Tod hat sich die Hans Süper Gesellschaft gegründet, die Hans Süper jetzt ein Denkmal in der Stadt setzen will: „In den Tagen danach mußte ich oft an Ihn denken und ich habe mich an viele gemeinsame Stunden erinnert, jetzt war er nicht mehr da, der Kölner Clown, Komödiant und Musiker“, schreibt Rüdiger Brühl, Gründer und Präsident der Gesellschaft auf der Webseite.

Köln Mandala

Die Vorlage für das Kölner Dom-Mandala als PDF (siehe Foto) gibt es kostenlos für alle, die sich in meinen Verliebt in Köln-Newsletter eintragen:

Weiter heißt es: „In mir reifte der Gedanke, man muß etwas machen, um sein Andenken zu wahren und die Erinnerung an sein Schaffen wach zu halten. Es kam die Idee, der „ Häns kritt e Denkmal“.“

Der Zuspruch war groß: Zur Gründung der Gesellschaft kamen über 40 Personen. Nach eigenen Angaben hat die Gesellschaft mittlerweile über 70 Mitglieder. Ziel der Gesellschaft ist es, bis Ende 2024 genug Mittel zu generieren, um eine Skulptur von Hans Süper im Veedel zu platzieren. „Für die Ausführung und Gestaltung konnte der Kölner Künstler Anton Fuchs gewonnen werden, der  bereits einen ersten Entwurf gestaltet hat“, erklärt die Gesellschaft.

Anzeige:

Das lebensgroße Denkmal soll Hans Süper mit der Flitsch zeigen und an der Berrenrather Straße 313/315 auf einem privaten Grundstück stehen, unweit des Wohnortes von Hans Süper. Rund 10.000 Euro hat der Verein für das Denkmal bereits beisammen. Bis September 2024 sollen es insgesamt 30.000 Euro sein. Unter anderem soll man für 111 Euro Sockelsteine für das Denkmal erwerben können, an denen dann eine Namensplakete angebracht wird. Aber auch normale Spenden sind über die Webseite weiterhin möglich.

So bekommt ein großer Kölner in seinem Veedel eine würdige Erinnerung.

Zum Thema:

Zurück

1 Kommentar

  • Ende der 80er, Anfang der 90er habe ich zu meinen Studienzeiten viel an den verschiedenen Lokalitäten gearbeitet und die diversen Karnevalisten kennengelernt.
    Das Colonia Duett mit Hans Süper und Hans Zimmermann waren damals schon mein Favorit. Mit ihm ist einer der Größten Karnevalisten und Kölner von uns gegangen.
    Wenigstens konnte er in seiner Heimat Abschied nehmen.

    Hans, lass es dir gut ergehen, wir vermissen dich hier.

Kommentiere diesen Artikel