Open Airport 2022

Die Südtribüne

1. FC Köln in der Conference League: Diese Einnahmen sind maximal möglich

Der 1. FC Köln hat sich durch den 7. Platz in der Saison 2021/22 für die Playoffs der Conference League qualifiziert. Der Wettbewerb ist im Vergleich zur Euro League und zur Champions League finanziell deutlich weniger attraktiv. Doch was bedeutet das genau? Hier seht ihr die Auflistung der Prämien und einige Beispiele, wie viel Geld für den 1. FC Köln in der Conference League maximal drin ist

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WhatsApp mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 ( anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

1. FC Köln Conference League: Playoffs und Gruppenphase

  • Die Antrittsprämie für die Playoffs beträgt 750.000 Euro.
  • Durch ein ausverkauftes Playoff-Heimspiel nimmt der FC 1,8 Mio. Euro ein.
  • Sollte der FC die Gruppenphase erreichen, gibt es hierfür 2,94 Mio. Euro.
  • Übersteht der FC die Playoffs, sind ihm also 5,49 Mio. Euro sicher.
  • Dazu kommen die drei wahrscheinlich ausverkauften Heimspiele, die 5,4 Mio. Euro an Einnahmen bringen würden.
  • Für einen Sieg in der Gruppenphase erhält der FC 500.000 Euro.
  • Für ein Unentschieden bekommt der FC 166.000 Euro.
  • Der Gruppensieger bekommt 650.000 Euro.
  • Der Gruppenzweite bekommt 325.000 Euro.
  • Zusammengefasst würde der FC in Playoffs und Gruppenphase also 7,2 Mio. Euro an Zuschauereinnahmen haben.
  • Bei drei Siegen, zwei Untentschieden und einer Niederlage in der Gruppenphase würde der FC mit den Playoffs außerdem rund 5,5 bis 6 Mio. Prämien erhalten.

1. FC Köln Conference League: Finalrunde

  • Wer das Viertelfinale erreicht, erhält 1 Mio. Euro.
  • Wer das Halbfinale erreicht, erhält 2 Mio. Euro.
  • Wer der Finale erreicht, erhält 3 Mio. Euro. Der Gewinner bekommt noch einmal 2 Mio.
  • Ab dem Viertelfinale sind also maximal weitere 8 Mio. Euro als Prämien möglich.
  • Die drei K.o-Heimspiele würden dem FC weitere 5,4 Mio. an Zuschauereinnahmen bringen.

FC Köln Conference League: Diese Einnahmen sind maximal möglich:

  • Der FC könnte in der Conference League also 12,6 Mio. Euro Zuschauereinnahmen generieren.
  • Die Prämien würden bei einem Gewinn des Wettbewerbs bei knapp 15 Mio. Euro liegen. Zum Vergleich: In der Champions League erhält jeder teilnehmende Verein allein eine Antrittsprämie von 15 Mio. Euro.
  • Der 1. FC Köln kann also maximal knapp unter 30 Mio. Euro an Prämien und Zuschauereinnahmen generieren.
  • Scheidet der FC in der Gruppenphase aus, hat er mit Zuschauern und Prämien Einnahmen in Höhe von 10-12 Mio. Euro erzielt.

Dazu kommen noch Einnahmen aus einem Marketingpool der UEFA, der sich nach dem Vereinskoeffizienten berechnet.

Macht der FC dann auch so viel Gewinn? Natürlich nicht. Das Stadion muss bei Heimspielen betrieben werden, bei Auswärtsspielen muss die Mannschaft anreisen. Wenn sie gewinnt, erhält die Mannschaft zusätzlich auch Punktprämien. Dazu kommt die Belastung der zusätzlichen Spiele in dem Wettbewerb. Bis zu 14 Spiele sind hier möglich.

Linktipps zum 1. FC Köln:

Kommentiere diesen Artikel

×