Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Alaaf Schrifzug

Alaaf-Schriftzug steht jetzt auf der Schäl Sick!

Der beliebte Alaaf-Schriftzug aus der Kölner City ist am 1. August über den Rhein gezogen. Die großen Buchstaben sind ab sofort am Kennedy-Ufer auf Höhe des Messeturms zu sehen. Das ist der Bereich, wenn man von der Hohenzollernbrücke Richtung Rheinpark geht. Ab sofort sind damit auch wieder Fotos mit dem Dom-Panorama und den Alaaf-Buchstaben möglich.

Seit Ende April stand der Schriftzug auf dem Kolpingplatz vor dem Museum für angewandte Kunst in Köln (MAKK). Grund hierfür war die karnevalistische Sonderausstellung des Kölnischen Stadtmuseums, das ebenfalls direkt am Kolpingplatz in der Minoritenstraße liegt. Die Sonderausstellung hatte Ende Juli ihren letzten Tag. Nun ist auch der Schriftzug einmal mehr innerhalb der Stadt umgezogen.

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

An seinem neuen Standort wird der Schriftzug laut einer Sprecherin des Festkomitees nun für mehrere Monate stehen bleiben.

Das Festkomitee plant darüber hinaus, dass der Schriftzug langfristig Teil des Kölner Stadtbildes werden soll. In welcher Form, ist aktuell aber noch nicht geklärt.

Wie bewertet das Festkomitee den bisherigen Erfolg des Alaaf-Schriftzugs?

„Die Einführung des Schriftzuges zur Jubiläumssession 2023 ist bis jetzt ein großer Erfolg. Er ist ein beliebtes Fotomotiv, das nicht nur von den Kölnerinnen und Kölnern, sondern auch von vielen Touristen angenommen wird. Er repräsentiert den Karneval ebenso wie die Stadt Köln und verankert den typisch kölschen Karnevalsausruf fest im Stadtbild“, erklärte eine Sprecherin auf Nachfrage.

Anzeige:

Der Alaaf-Schriftzug war bereits an mehreren Standorten in der Kölner City zu sehen. Unter anderem stand er auf dem Kölner Heumarkt. Zuvor war er im Rheinauhafen zu sehen. Anfangs waren die Buchstaben am Gürzenich ausgestellt.

ALAAF-Schriftzug: Foto-Spot für alle Kölschen

Die Buchstaben sollen für alle Kölschen ein Foto-Motiv sein. Heißt: Menschen können den Buchstaben ein Selfie oder einfach nur ein Foto machen und es mit Freunden oder in sozialen Netzwerken teilen und das kölsche Lebensgefühl so in die digitale Welt tragen. Große Schriftzüge als beliebte Fotomotive kennt man auch aus anderen Städten. Der Hollywood-Schriftzug in Los Angeles ist wohl das bekannteste Beispiel dafür.

Die Buchstaben sind in rot und weiß gehalten und über 2 Meter groß. Jeder Buchstabe wiegt mehr als 350 Kilogramm.

„Wir wollen im Jubiläumsjahr alle Kölnerinnen und Kölner und natürlich alle Besucher der Stadt an der Freude über den runden Geburtstag des organisierten Karnevals teilhaben lassen. Das herzliche ‚Alaaf‘ findet so den Weg in die Handys und in die Herzen aller, die sich mit Köln verbunden fühlen”, wird Festkomitee Präsident Christoph Kuckelkorn in einer Mitteilung zum Schriftzug zitiert.

Was bedeutet das Wort Alaaf?

Jeder kennt das Wort Alaaf, aber weißt du auch, was es bedeutet? Hier erfährst du den Hintergrund des Wortes Alaaf.

Maus Foto-Spot in Köln

In der Kölner City gibt seit etwa 2 Jahren einen Foto-Spot, wo man ein Bild mit der Maus machen kann und sogar den Dom im Hintergrund hat: Hier liest du, wo du ihn findest

Zurück

Kommentiere diesen Artikel