Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Monkeys Island Köln

Monkeys Island Köln: Das sind die Preise 2023 am Escher See

Auf dem Kölner Stadtgebiet gibt es nur wenige Seen, die auch einen richtigen Sandstrand haben. Der Escher See Beach Club (Offizieller Name: „Monkeys Island Köln“, früher „Sundown Beach“) gehört mit seinen 30.000 Quadratmetern und 5000 Tonnen Sand auf jeden Fall dazu.

Der Escher See liegt im Nord-Westen von Köln wenige hundert Meter vor der Stadtgrenze Richtung Pulheim in den Kölner Stadtteilen Esch/Auweiler. Die Entfernung bis zum Kölner Dom beträgt 12 Kilometer. (Foto: Monkeys Island Köln)

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Der Escher See besteht streng genommen aus zwei Seen.

Escher See: Der nördliche See

Der nördliche See ist öffentlich zugänglich. Hier ist auch der Beach Club. Der südliche See wird von einem Angelverein benutzt. Beides sind Baggerseen, die ab den 50er-Jahren durch Auskiesung entstanden sind.

Escher See: Der südliche See

Der südliche See ist bis zu 16 Meter tief, das Wasser ist sehr klar. Hier gibt es seit Ende der 80er-Jahre auch ein Freibad. Vielen ist das private Bad als Sundown Beach bekannt. Mittlerweile hat es seinen Namen geändert und heißt Monkeys Island Beach. Seit Anfang Juni 2023 ist der Beach Club im neuen Gewand nun geöffnet.

Schön: Abends hat man vom Beach Club den Blick auf den Sonnenuntergang über dem See.

Was muss ich wissen, wenn ich an einem schönen Sommertag hier ein wenig Strandfeeling genießen möchte?

Monkeys Island Köln: Öffnungszeiten

  • Unter der Woche: 11 bis 21 Uhr
  • Am Wochenende: 11 bis 22 Uhr

Achtung: Der Beach Club ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Informiert euch deshalb auf jeden Fall u.a. auf der Facebook-Seite, bevor ihr hinfahrt.

Monkeys Island Köln: Preise und Eintritt

  • Erwachsene (mo-fr): 7,5 Euro, Wochenende: 10 Euro (im Onlineshop wird noch eine Gebühr von 1 Euro erhoben)
  • Kinder ab 6 Jahren: 5 Euro
  • Schüler, Studenten, Azubis: 5 Euro
  • Rentner ab 67: 5 Euro

Wer an warmen Tagen sich den Eintritt garantieren will, kann über den Online-Shop Tickets erwerben. Vor Ort gibt es eine extra Schlange für Leute, die bereits ein Ticket haben.

An der Tageskasse kosten die Tickets von montags bis freitags 10 Euro und samstags und sonntags 12,50 Euro.

Liegen und Doppelbetten kosten zwischen 15 und 50 Euro Miete pro Tag. Diese kann man auch im Online-Shop reservieren. Ein Liegestuhl kostet 3 Euro zzgl. 5 Euro Pfand, ein Sonnenschirm kostet ebenfalls 3 Euro zzgl. 5 Euro Pfand.

Die Preise für Getränke 2023:

Im Jahr 2023 zahlt man folgende Preise für Getränke:

  • Warsteiner Pils / Radler / Alkoholfrei (0,33l): 5 Euro
  • Weizen Bier (auch alkoholfrei): 7 Euro
  • Organgensaft (0,3l): 4 Euro
  • Cola (0,5l): 4 Euro
  • Alle Longdrinks: 10 Euro
  • Kaffee: 3 Euro
  • Alle Cocktails: 12 Euro
  • Wasser (0,5l): 4 Euro

Monkeys Island Köln: Was ist erlaubt und was ist verboten?

Laut Facebook-Seite der Betreiber sind folgende Punkte erlaubt bzw. verboten:

  • Pro Person darf 1 Liter Wasser und Obst und Gemüse (kein Salat) mitgebracht werden.
  • Essen und Trinken für Kleinkinder ist erlaubt.
  • Wer Allergiker oder Diabetiker ist, darf seine eigene Mahlzeit mitbringen – gegen Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung.
  • Hunde sind im Beach Club nicht erlaubt.
  • Luftmatratzen und kleines Sandspielzeug oder aufblasbare kleine Schlauchboote sind erlaubt.
  • Musikboxen und Sishas sind nicht erlaubt.
Anzeige:

Parken am Escher See

Direkt am Strandbad gibt es einen Parkplatz. Die Gebühr hierfür beträgt 5 Euro. Der Parkplatz ist an warmen Tagen allerdings schnell voll.

Adresse Escher See Beach Club

  • Die offizielle Adresse des Sees lautet: Am Baggerfeld 4, 50735 Köln
  • Wer mit der KVB anreisen möchte, kann die Buslinien 125 und 126 bis zur Haltestelle „Escher See“ nehmen.

Badeseen und Freibäder in Köln und Umgebung:

Weitere Tipps für Badeseen und Freibäder in Köln und Umgebung:

Zurück

Kommentiere diesen Artikel