Talsperren mit Badestellen

4 Talsperren mit Badestellen, weniger als eine Stunde von Köln

Rund um Köln findet man einige schöne Badeseen. Was man aber häufig übersieht: Im Umland gibt es auch viele Talsperren, die gar nicht weit von Köln entfernt sind. Nicht überall ist das Schwimmen erlaubt, bei einigen aber schon. Hier sind vier Talsperren bei Köln, wo man auch schwimmen kann und die ausgewiesene Freibäder oder Badestellen haben. (Foto: Leonhard Lenz)

Aggertalsperre

Die Aggertalsperre liegt bei Gummersbach und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Hier gibt es auch das Naturfreibad Bruch, das sich am nordöstlichen Ende der Talsperre am gleichnamigen Ort befindet. Tickets kann man hier ausschließlich online kaufen. Auch das Bezahlen vor Ort ist ausschließlich mit Karte möglich. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Das Freibad ist unter der Woche von 14 – 19 Uhr geöffnet. Am Wochenende von 10 – 19 Uhr. Es gibt auch einen Tretboot-Verleih.

  • Anreise: Mit dem Auto fährt man von Köln aus über die A4 Richtung Gummersbach. Für die 60 Kilometer benötigt man rund 55 Minuten.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Freibad am Rursee

Zugegeben, hier benötigt man knapp über eine Stunde Anreise. Doch der Rursee ist zweifellos eine der schönsten Orte in der Eifel. In den Sommerferien und am Wochenende ist die DLRG vor Ort und bewacht die Badestelle mit großer Liegewiese. Es gibt eine Flachwasserzone. Das Wasserqualität des Rursees ist sehr gut. Der Eintritt ist frei, die Parkplätze sind kostenpflichtig. Man kann hier das ganze Jahr schwimmen gehen. Das Freibad liegt am südlichen Rand des Ortes Rurberg.

  • Anreise: Von Köln fährt man über die A1 Richtung Euskirchen, dann auf die B266 in die Eifel. Für die 80 Kilometer benötigt man etwa 1 Stunden und 15 Minuten.

Bevertalsperre

Die Bevertalsperre liegt bei Hückeswagen Richtung Remscheid. Hier gibt es mehrere Badestellen, wo die Wasserqualität in der Badesaison zwischen Mai und September regelmäßig geprüft wird. Die Wassertemperatur lag Anfang Juni bei etwa 18 Grad. Ein optische Übersicht der vier Badestellen seht ihr auf dieser Seite des Oberbergischen Kreises.

  • Anreise: Von Köln fahrt ihr über die A1 bis Wermelskirchen. Für die 50 Kilometer benötigt man etwa 50 Minuten (wenn kein Stau ist).

Lingese-Talsperre

Die Lingese-Talsperre liegt bei Marienheide und ist etwas kleiner. An dieser Talsperre gibt es ebenfalls kein offizielles Freibad, sondern mehrere Badestellen, wo man schwimmen gehen kann: Badestelle Linge, Badestelle DLRG und Badestelle Campingplatz. Der Oberbergische Kreis hat die Lage der Badestellen auf dieser Seite eingezeichnet. In Sommermonaten sind die Badestellen zeitweise auch bewacht. Die Wassertemperatur betrug Anfang Juni hier knapp 19 Grad.

  • Anreise: Von Köln fahrt ihr über die A4 bis Engelskirchen und dann weiter nach Marienheide. Für die 56 Kilometer benötigt ihr etwa 55 Minuten.

Lestipps zum Thema:

Habt ihr weitere Tipps für Talsperren rund um Köln? Schreibt eine E-Mail.

1 Comment

  • Ines Manegold

    Bitte nutzt zur Aggertalsperre den Bus! Kaum Parkmöglichkeiten .
    Der Bus fährt ab Busbahnhof Derschlag – dort gibt es einen großen, gebührenfreien, Parkplatz.

Kommentiere diesen Artikel

×