Time Ride Köln

Anthony Modeste

Modeste nach Dortmund: „mündliche Einigung“ – Die Zahlen

Der 1. FC Köln droht seinen besten Stürmer der vergangenen Jahre endgültig zu verlieren. Wie zuerst am Sonntagmorgen Sport1 berichtete, steht Borussia Dortmund vor der Verpflichtung des 34-jährigen Anthony Modeste.

Es ist kein Geheimnis, dass Modeste beim FC Top-Verdiener ist und rund 3,5 Mio. Euro pro Jahr verdienen soll. Gehälter, die der FC eigentlich nicht mehr bezahlen kann. Der BVB sucht kurzfristig Ersatz für Sebastien Haller (28), der an Hodenkrebs erkrankt ist und sich einer Chemotherapie unterziehen muss.

Der 1. FC Köln bestätigte am Sonntagnachmittag eine mündliche Einigung mit dem BVB. Sollte der Medizincheck am Montag erfolgreich verlaufen, wird der Wechsel über die Bühne gehen. Laut FC wollte Modeste gegen Schalke spielen – der FC strich ihn aber aus dem Kader: „Der Fokus soll auf dem heutigen Spiel gegen Schalke und nicht auf einer Personalie liegen“, sagt Christian Keller.

(Foto: Sandro Halank, CC BY-SA 4.0)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine Nachricht mit kölschen Geschichten auf Telegram bekommen willst, tritt hier dem Verliebt in Köln Telegram-Kanal bei: Einfach hier klicken, dann öffnet sich mobil dein Telegram-Messenger mit dem Köln-Kanal

Modeste Transfer: Diese Zahlen stehen im Raum

Modeste soll beim BVB rund 6 Mio. Euro verdienen und einen Ein-Jahres-Vertrag erhalten. Im Vergleich zum 1. FC Köln würde er sein Gehalt also fast verdoppeln. Zudem winkt ihm in seinem wohl letzten Bundesliga-Jahr noch einmal eine Saison mit Champions League-Spielen und einer Mannschaft, die um die ersten Plätze mitspielt.

Nach der Saison könnte Modeste zudem noch einmal ins Ausland wechseln und dort Kasse machen.

Wie der Kicker am Sonntagmittag berichtet steht eine Ablösesumme von 5 Mio. Euro im Raum, die durch Bonuszahlungen noch moderat ansteigen könnte. Laut Transfermarkt.de hat Modeste aktuell einen Marktwert von rund 3 Mio. Euro.


Modeste-Transfer: Was der 1. FC Köln einnimmt

Der FC wird mit Ablöse und Gehalt also knapp 8,5-9 Mio. durch den Transfer in dieser Saison einnehmen. Das entspricht in etwa der Summe, die der FC mit Prämien und Zuschauereinnahmen in der Conference League einnehmen dürfe, sofern er die Gruppenphase erreicht (hier lest ihr, wie viel Geld der FC maximal in der Euro-League einnehmen kann).

Der FC hat neben Salih Özcan noch keinen Transfer getätigt, der eine Ablöse generiert. Hinzu kommt das früher Ausscheiden im DFB Pokal. Im Frühjahr hatte Geschäftsführer Christian Keller angekündigt, dass der FC rund 20 Prozent an Gehälter würde einsparen müssen.

Der Transfer würde das FC Budget in dieser Saison also extrem entlasten. Natürlich fragt sich aber jeder, ob der 1. FC Köln einen möglichen Modeste Transfer wird auffangen können. 2017 wechselte Modeste für über 25 Mio. Euro nach China und der FC stieg anschließend ab.

Anthony Modeste beim 1. FC Köln: Die Zahlen

  • Modeste wechselte 2015 für 4,5 Mio. Euro Ablöse von Hoffenheim zum 1. FC Köln.
  • Für den 1. FC Köln machte er bis vor dem Schalke-Spiel 156 Spiele und erzielte 79 Tore.

Zum Thema: 12 Prominente, die bekennende Fans des 1. FC Köln sind

Zurück

Kommentiere diesen Artikel