Öfter hier? Werde Köln-Unterstützer
Was ist ein Lötschdötsch

Kölsche Sprache: Was ist ein Lötschendötsch?

Kölner Begriffe können ja eine Wissenschaft für sich sein. Und auch der Begriff Lötschendötsch wird Menschen, die nichts mit Köln am Hut haben, vermutlich erstmal gar nicht sagen.

In diesem Quiz kannst du dein Kölsches Vokabel-Wissen testen – oder es verbessern. Ich habe für das Wort fünf Antwortmöglichkeiten aufgeschrieben. Nur eine Antwort ist korrekt. Bei den anderen vier wr ich bemüht, es euch so schwierig wie möglich zu machen, die richtige Antwort zu finden.

Probiert mal aus, ob ihr es trotzdem schafft. Unter dem Quiz findet ihr außerdem eine Erläuterung zu dem Begriff (erst nach dem Quiz gucken!).

Anzeige:

Lötschendötsch: Zur Erklärung des Begriffs

Das Wort Lötschendötsch gehört zur illustren Familie der kölschen Schimpfwörter, die ja wirklich verdammt groß ist. In Köln ist mit einem Lötschendötsch in der Regel ein Dummkopf gemeint. Der Begriff klingt wie so viele kölsche Schimpfwörter aber fast schon wie Musik – und irgendwie auch wieder freundlich.

Laut dem Kölschen Wörterbuch von Adam Wrede gibt es noch weitere Bedeutungen zu ähnlichen kölschen Wörtern:

  • Lötsch – damit ist auch der Schnuller auf der Babyflasche gemeint oder die gesamte Fläsche. Man sagte also dem Kind de Lötsch jevve.
  • Mit lötsche war aber auch saugen gemeint. So gab es u.a. den Dumelötscher, also den Daumenlutscher.
  • Mit einer Lötschbir ist eine so vollsaftige Birne gemeint, dass sie sich lutschen lässt.

Für deinen kölschen Wortschatz: Hier findest du noch weitere kölsche Schimpfwörter und was sie bedeuten:

Wibbelstätz

  • Bedeutung Wibbelstätz: Damit ist in Köln ein unruhiger Mensch gemeint.

Strunzbüggel

  • Bedeutung Strunzbüggel: Als Strunzer wird ein Prahler oder Angeber bezeichnet. Auch ein Strunzbüggel ist ein Angeber.

Stäänekicker

  • Bedeutung Stäänekicker: Jemand, der in die Luft guckt – ein Hans-guck-in-die Luft

Speimanes

  • Bedeutung Speimanes: Jemand, der eine besonders feuchte Aussprache hat.

Plaatekopp

  • Bedeutung Plaatekopp: Heißt wörtlich Kahlkopf, wird in diesem Zusammenhang aber auch als Schimpfwort genutzt

Weitere kölsche Wörterrätsel

Hier kannst du testen, ob du auch unsere weiteren kölschen Wörter-Rätsel lösen kannst:

Was bedeutet der Begriff puddelrüh?

Was bedeutet das Wort Trottewar?

Nur echte Kölsch-Kenner schaffen 11/11 Fragen in diesem Quiz

Zurück

4 Kommentare

  • Irene+Hobbs-Meyer

    fuer Koelner kein Problem diese Quizzfragen.

  • Leeve Helja, Mr spreche he vun Poschte un nit vun Schluffe un dat es un bliev Ostern. Un üvrijens Puschen es keine Kölsche Usdrock

  • Löschendösch es ne Blödmann !

  • Puschen sind Schluffe, Hausschuhe
    wo sinn ming Scluffe, wo sind meine Hausschuhe
    treck ding Schluffe aan ziehe deine Hausschuhe an
    so kenne ich es als aale Kölsche.
    Liebe Grüße Helga zZ in Franken

Kommentiere diesen Artikel