Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Kölsch Rheinufer

Hier gibt es am Rheinufer frisch gezapftes Kölsch

Na dann: Prost! Am Kölner Rheinufer gibt es auch in diesem Jahr wieder frisch gezapftes Kölsch. Seit Mai steht hier wieder ein Früh-Kölsch-Wagen, an dem man beim Spaziergang den schnellen Durst ohne viel Aufwand quasi im Vorbeigehen löschen kann. Der Wagen steht auf dem Rheinboulevard nördlich der Hohenzollernbrücke, wenn man hier in Richtung RTL und Rheinpark geht.

Wem es also zu umständlich ist, bei der Gastronomie vor Ort, wie etwa den Rheinterrassen, vor dem Hyatt oder im Beachclub einzukehren, der findet hier eine praktische Alternative. Foto: Arne Flander

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Kölsch-Stand am Rheinufer: Öffnungszeiten, Preise, Daten

  • Der Kölsch-Stand am Rheinufer ist seit dem 15. Mai geöffnet und wird hier bis zum 30. September 2023 stehen.
  • Der Kölsch-Stand ist täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet.
  • Es gibt gezapftes Früh Kölsch im 0,3l-Glas.
  • Neben Früh Kölsch gibt es auch Schreckenskammer Kölsch.

Darüber hinaus gibt es vor Ort auch das neue Früh NaturRadler, Früh Sport Fassbrause und Früh 0,0% alkoholfrei. Außerdem werden die üblichen alkoholfreien Getränke angeboten. Die Brauerei Früh ist Gastronomiepartner.

Anzeige:

Direkt an der Hohenzollernbrücke gibt es übrigens auch die City-Toilette Hohenzollernbrücke, die die Kölner AWB hier aufgestellt haben. Die Nutzungsgebühr beträgt 50 Cent, das Urinal ist laut Webseite der AWB kostenlos nutzbar.

Tipp: Auf der anderen Rheinseite im Hauptbahnhof gibt es seit 2022 ein Mini-Frühbrauhaus („Früh bis spät“). Hier gibt es ebenfalls gezapftes Kölsch. Besonders sehenswert ist hier das große Wimmelbild vom Rhein, das sich über mehrere Meter an der Wand erstreckt. Wer genau hinschaut, kann hier zahlreiche kölsche Prominente und nartürlich den Dom entdecken.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel