Open Airport 2022

Wissenstest zum Kölner Dom: Wer kann diese 9 Fragen beantworten?

Wir sehen ihn jeden Tag. Wir lieben ihn. Köln ist der Dom, der Dom ist Köln. Jedes Jahr zieht das Wahrzeichen der Stadt Millionen Menschen an. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist dir drittgrößte Kirche der Welt. (Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons))

Wie gut kennst Du dich in der Geschichte und bei den wichtigsten Fakten zum Kölner Dom aus? In diesen 9 Fragen kannst du dein Wissen testen und checken, ob du ein Experte bist.

Kölner Dom-Quiz: Erläuterung zu den Fragen

Zu Frage 1:

  • Der Kölner Dom ist 157 Meter hoch, die beiden Türme des Dom sind allerdings nicht gleich hoch. Weißt du, welche Spitze höher ist? Hier kannst du es testen.

Zu Frage 2:

Zu Frage 3:

  • Im Kölner Dom finden mehrere tausend Leute Platz. Er verfügt über rund 4000 Steh- und Sitzplätze. Eine beeindruckende Anzahl.

Zu Frage 4:

  • Der Kölner Dom ist eine Person des öffentlichen Rechts und gehört sich selbst. Das erklärt auch, warum Kölner so eine besondere Beziehung zu Ihrem Dom haben. Er wurde übrigens unter den Preußen zuende gebaut, für die der vollendete Dom ein Zeichen nationaler Einheit sein sollte. Preußen war evangelisch.

Zu Frage 5:

  • Der Kölner Dom hat 10.000 Quadratmeter Fensterfläche. Das entspricht der Fläche eines 30-stöckigen Hochhauses. Davon stammen 1500 Quadratmeter aus dem Mittelalter.

Zu Frage 6:

Zu Frage 7:

  • Die Grundsteinlegung des Kölner Doms war am 12. August 1248. Den Grundstein legte damals Erzbischof Konrad von Hochstaden. Er ist auch als Figur am Rathaus zu sehen – direkt unter ihm am Rathaus ist eine Figur, die auf den ersten Blick sehr verstörend wirkt.

Zu Frage 8:

  • Der Kölner Dom wurde im Jahr 1880 fertiggestellt. Der Bau hat also über 600 Jahre gedauert.

Zu Frage 9:

  • Die Gebeine der Heiligen Drei Könige wurden von Rainald von Dassel aus Mailand nach Köln gebracht. Sie gelten als mit die wertvollsten Reliquien des Mittelalters überhaupt.

5 Comments

  • Hannelore Schneider

    Zur Frage 9 zum Kölner Dom:
    Die Frage zu den Heiligen Drei Könige ist, meiner Meinung nach, nicht ganz korrekt. Die Gebeine der Heiligen Drei Könige sind von Mailand nach Köln gebracht worden. Der Schrein würde erst später dafür angefertigt.

  • Detlef Merscheid

    Der Kölner Dom besteht nicht aus Steinen,Stuck und Glas,
    sondern aus den Herzen der Kölner,egal wo in der Welt sie sich
    gerade befinden.

  • ENTDECKUNGSTOUREN

    Hallo!

    Grundsteinlegung für den Kölner Dom war aber nicht am 12. sondern am 15.8.1248 (!!!).
    Maria Himmelfahrt.

    VG

  • Wir möchten gerne wissen, wieviele Arbeiter am Bau des ersten Domabschnitts beteiligt waren. Oder hat jemand einen Tipp, wo wir die Informationen finden können?

    Lieben Dank für Ihre Auskunft.

    Angie

Kommentiere diesen Artikel

×