Pumpwerk Köln

Was die Farben am Pumpwerk an der Südbrücke bedeuten

Es ist ein riesiger Bau, der tagsüber aussieht, wie ein Schuhkarton. Wer linksrheinisch am Rheinufer Richtung Rodenkirchen fährt, kommt hinter dem Rheinauhafen am Pumpwerk Schönhauser Straße vorbei. Ein geschwungener Rasenabhang verläuft hinauf zum Pumpwerk. Das Pumpwerk wurde im Jahr 2007 fertiggestellt und erfüllt eine wichtige Funktion für die Kanalisation der Stadt. Dabei sind nur die technischen Anlagen, durch eine Gitterrostverkleidung geschützt, zu sehen. Der Rest der Anlage befindet sich unter der Erde. (Foto: IMAGO / Marc John)

Köln Mandala

Die Vorlage für das Kölner Dom-Mandala als PDF (siehe Foto) gibt es kostenlos für alle, die sich in meinen Verliebt in Köln-Newsletter eintragen:

Pumpwerk kann 3500 Liter pro Sekunde in den Rhein pumpen

Die Funktion des Pumpwerkes einfach erklärt: Es pumpt Wasser in den Rhein, wenn der Rhein besonders viel Wasser führt. Es wurde im Jahr 2007 in Betrieb genommen. Das Investitionsvolumen betrug damals 5,9 Mio. Euro. Das Pumpwerk kann laut Stadtentwässerungsbetrieben bis zu 3500 Liter Wasser pro Sekunde in den Rhein pumpen und geht ab einem Rheinpegel von 7 Metern in Betrieb.

Das Pumpwerk ist nötig, weil es in der Kölner Kanalisation Hochwasserschieber gibt. Die verschließen sich ab einem gewissen Pegel und verhindern so, dass das Wasser des Rhein in die Kölner Kanalisation eindringt. Damit dennoch geklärtes Abwasser in den Rhein laufen kann, sind die Pumpwerke nötig, wie das an der Schönhauser Straße. Das Wasser wird hier gegen das Gefälle in den Rhein „gehoben“, wie die Stadtentwässerungsbetriebe hier erklären.

Anzeige:

Der unterirdische Hochwasserschutz in Köln

Beim Hochwasser sehen wir in der Regel ja nur die Bilder von den überschwemmten Poller Wiesen oder der überfluteten Rheinpromenade. Tatsächlich läuft ein Großteil des Kölner Hochwasserschutzes aber unterirdisch und somit für uns unsichtbar ab. Die Pumpwerke sind ein Beispiel dafür. Im Zusammenspiel mit den Schiebern sorgen sie dafür, dass das Rheinwasser nicht aus den Klos in der Altstadt kommt.

Diese Maßnahme und bauten wurden nach den verheerenden Jahrhundert-Hochwassern in Köln 1993 und 1995 als eine von vielen Maßnahmen ergriffen. Nach den Hochwassern wurde über 400 Mio. Mark in den Hochwasserschutz in Köln investiert. Heute ist die Kölner Altstadt bis zu einem Pegel von über 11 Metern geschützt.

Pumpwerk Köln: Die Bedeutung der Farben

Zurück zu den Farben: Das Pumpwerk am Rheinufer hinter dem Rheinauhafen leichtet in der Dunkelheit in verschiedenen Farben. Diese Farben richten sich nach dem Pegelstand des Rheins.

  • Gelb – ≤ 2,40 m Kölner Pegel
  • Blau – 2,40 – 3,00 m Kölner Pegel
  • Mint – 3,00 – 3,50 m Kölner Pegel
  • Grün – 3,50 – 4,00 m Kölner Pegel
  • Gelb – orange – 4,00 – 5,00 m Kölner Pegel
  • Orange – 5,00 – 6,20 m Kölner Pegel
  • Rot – ≥ 6,20 m Kölner Pegel

Wer wissen möchte, wie es Live am Rheinufer in Köln aussieht: Hier sind 3 Webcams, die einen Live-Blick auf den Rhein in Köln bieten

Zurück

1 Kommentar

  • Maria Hahn-Kranefeld

    Hochinteressant Beobachtungen auch erklärt zu bekommen! Vielen Dank dafür!

Kommentiere diesen Artikel