Ausflugsziele Köln

9 Ausflugsziele in Köln und Umgebung, die keinen Eintritt kosten

Vieles ist zuletzt deutlich teurer geworden. Klar, Sprit und Strom sind dabei für alle besonders offensichtlich. Wer genau hinschaut, entdeckt aber auch woanders immer wieder Preissprünge. Das Kölsch für über zwei Euro in der Kölner Altstadt ist mittlerweile Standard. Der Kölner Zoo hat die Eintrittspreise bereits Anfang 2022 erhöht (hier die Infos dazu) Die Begründung dafür sind überall ähnlich und verständlich: Höhere Preise, höhere Beschaffungs- und Betriebskosten.

(Foto: Rolfcosar / CC BY-SA 4.0)

Ich habe euch vor diesem Hintergrund Ausflüge in Köln und Umgebung aufgezählt, die kostenlos sind. Die Tipps kommen aus unterschiedlichen Bereichen, wie Kultur, Freizeitspaß, bis hin zur Geschichte und dem Tagebau, den man auf dem Bild sieht.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Tierpark Lindenthal

Im Tierpark in Lindenthal gibt es über 250 Tiere, darunter Hochlandrinder, Esel, Damwild und Schafe. Der Eintritt ist kostenlos, es gibt aber einen festen Ein- und Ausgang und auch Öffnungszeiten. Wer Tiere füttern möchte, kann geeignetes Futter vor Ort im Tierpark kaufen. Schilder vor Ort weisen darauf hin, bitte kein eigenes Futter mitzubringen.

  • Öffnungszeiten: ganzjährig, im Winter verkürzt
  • Aktuellen Corona-Regeln & Öffnungszeiten auf der Homepage.

KölnTag in den städtischen Museen

Am ersten Donnerstag im Monat haben Menschen mit Wohnsitz in Köln freien Eintritt in die städtischen Museen. Die Museen haben an diesem Tag extra länger auf, schließen erst um 22 Uhr.

Diese Museen könnt ihr kostenlos besuchen, wenn ihr einen Personalausweis vorzeigt:

  • Museum Ludwig
  • Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
  • Römisch-Germanisches Museum
  • Museum für Angewandte Kunst
  • Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt
  • Museum Schnütgen
  • Museum für Ostasiatische Kunst
  • Kölnisches Stadtmuseum
  • NS-Dokumentationszentrum

Am KölnTag gibt es jeweils auch Führungen, an denen man ebenfalls kostenlos teilnehmen kann. Die weiteren Infos seht ihr auf dieser Seite der Stadt Köln.

Konrad Adenauer Privathaus Rhöndorf

Wie wohnte Kanzler Konrad Adenauer privat? In Rhöndorf direkt am Drachenfels hat man die Möglichkeit, die Privathaus von Konrad Adenauer zu besuchen. Dazu zählt auch der Garten mit Pavillon. Der Besuch des Hauses ist eine Reise ins Deutschland der 50er-Jahre. Hier ist fast alles noch nahezu komplett erhalten. Direkt am Haus gibt es außerdem eine Ausstellung zum Leben Adenauers.

Beides kostet keinen Eintritt. Für die Führungen durch das Privathaus muss man sich aber vorher anmelden.

Wildpark Dünnwald

Im Gegensatz zum Tierpark Lindenthal ist der Wildpark in Dünnwald frei zugänglich. Ihr könnt ihn ebenfalls das ganze Jahr kostenlos besuchen. Unter anderem zu sehen gibt es hier Wisente, Damwild, Muffelwild und Schwarzwild. Der Wildpark wird von der Stadt Köln betrieben. Ihr könnt hier ebenfalls regelmäßige öffentliche Führungen machen und auch Tiere füttern (bitte auch hier kein Futter selber mitbringen).

Aussichtsplattform Flughafen

Das unterschätzt man gerne, aber es kann ein tolles Erlebnis sein: Auf dem Flughafen Köln/Bonn gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus man einen tollen Überblick auf das Rollfeld hat und den Flugzeugen beim Starten und Landen zusehen kann. Es gibt hier sogar Sitze und Stühle. Die Terrasse hat mehrere Stockwerke. Auf dem obersten Stockwerk kann man die Flugzeuge ohne Glasscheibe anschauen.

  • Öffnungszeiten: 6:30 bis 22 Uhr
  • Weitere Infos zur Terrasse hier

Schloss Paffendorf

Schloss Paffendorf liegt zwischen Bergheim und Bedburg. Das Schloss mit seiner Backsteinfassade hat eine prächtige Bausubstanz. Manchmal hat man den Eindruck, in einer Filmkulisse zu stehen, so malerisch sieht es aus.

Im Schloss gibt es eine Ausstellung von RWE zur rheinischen Braunkohle, die von 10 – 17 Uhr geöffnet und kostenlos ist. Darüber hinaus lohnt sich vor allem ein Spaziergang im wunderschönen Schlosspark.

Terra Nova 1 in Berrendorf

Wenn man hier steht (Foto oben), und auf die vielen Kilometer Tagebaulandschaft guckt, hat man sicher gemischte Gefühle. Das Thema Energieversorgung ist aktueller denn je. Wer einmal vor Ort einen Blick in den Tagebau Hambach werfen möchte, der kann dies von mehreren Aussichtspunkten tun. Einer davon ist der Aussichtspunkt Terra Nova 1 in Berrendorf. Hier gibt es darüber hinaus auch eine Gastronomie.

Infos und Anfahrt zu Terra Nova 1 und weiteren Aussichtspunkten findet ihr hier.

Schlosspark Stammheim

Der Schloss- und Skulpturenpark in Stammheim ist eine richtige Perle, die außerdem direkt am Rhein liegt. Es ist einerseits eine herrliche Parkanlage, andererseits machen die Skulpturen ihn aber auch sehr besonders, denn hier kann man zwischen moderner Kunst spazieren gehen. Das Gelände ist 12 Hektar groß und hat Bäume, die zum Teil 200 Jahre alt sind.

Anzeige:

Sei leise Tour rechtsrheinisch

Vielleicht sind euch rechtsrheinisch am Rheinufer manchmal auch schon kleinere Bilder aufgefallen. Sie sind an alten Gemäuern oder Hallen angebracht und bieten in ihrer Farbe einen starken Kontrast zum Untergrund.

Diese Bilder sind Teil einer Tour. Das heißt: Auf einem Weg zwischen Köln-Deutz und Mülheim findet ihr im rechtsrheinischen sehr viele von diesen Bildern. Die weiteren Infos über die geheime Route der schönen Kunstwerke lest ihr hier.

Flora Köln

Es ist eine Oase mitten in Köln und sie ist zu fast jeder Jahreszeit ein Besuch wert. Besonders jetzt im Frühling entfaltet sich hier auch ein buntes Blütenmeer, das einfach gut tut. Die Flora ist eine städtische Anlage, die täglich von 8 Uhr morgens bis Sonnenuntergang geöffnet ist.

Bald werden die Besucher zudem die neuen spektakulären Schaugewächshäuser besuchen können.

Weitere Tipps für kostenlosen Eintritt:

Ich habe hier aufgezählt, wo in Köln und Umgebung ihr zum Geburtstag freien Eintritt habt.

Kennt ihr weitere kostenlose Ausflugsziele in Köln und Umgebung? Schreibt uns eine E-Mail.

Zurück

2 Kommentare

  • Zu Terra Nova. Ich kann auch den Fahrradweg empfehlen und immer wieder an den Aussichtsplattformen anhalten und schauen. Erschreckend schön?!

    Es ist halt ein wichtiger Teil der Region und wegschauen gilt nicht. Wer noch ein wenig weiter gehen, bzw. fahren will, empfehle ich auch den Hambacher Forst und vor allem den Ort Manheim der abgerissen wird, damit wir unsere Kohle bekommen.

  • Hallo, ein weiteres schönes und kostenloses Ausflugsziel ist der japanische Garten in Leverkusen.

Kommentiere diesen Artikel