Alte Kölsch Logos in der Kölner Altstadt

So sahen die Kölsch-Logos in den 90er-Jahren vor den Brauhäusern aus

Diese Bilder versetzen uns ein Stück zurück in die Vergangenheit. Denn auch wenn man es heute kaum bemerkt: Zahlreiche Kölsch-Logos sahen zu dieser Zeit noch ganz anders aus. Und auch die Logos von bekannten Brauhäusern und Läden in der Altstadt verbunden mit einem Kölsch-Schriftzug sahen zum Teil noch ganz anders aus.

Norbert Kaluza hat die folgenden Aufnahmen in meiner Foto-Gruppe zu Köln auf Facebook geteilt. Die Aufnahmen hat er im Schuhkarton gefunden: „Dort lagen sie seit 1996“, schreibt er dazu. Er hat mir erlaubt, die Bilder hier noch einmal mit euch zu teilen. Schaut sie euch hier an:

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Peters Brauhaus, Köln

So sah Mitte der 90er-Jahre das Logo am Brauhaus Peters in der Kölner Altstadt aus. Das Brauhaus gibt es seit 1994 – es war damals also noch recht neu. Das Logo selbst hat sich gar nicht wesentlich verändert seitdem.

Peters Brauhaus Köln
Foto: Norbert Kaluza

Im Martinswinkel, Köln

Jeder kennt den Schriftzug Im Martinswinkel von den bunten Häusern in der Kölner Altstadt am Fischmarkt. Ein beliebtes Foto-Motiv mit der Kirche Groß St. Martin in Köln im Hintergrund. Das Schild aus den 90ern wirkt heute etwas aus der Zeit gefallen, denn auch das Gilden-Logo sieht heute ganz anders aus. Das Lokal Herings im Martinswinkel ist aktuell dauerhaft geschlossen.

Foto: Norbert Kaluza

Thailändische Küche und Sester Kölsch

Wo genau es diese Kombination in den 90er-Jahren in der Kölner Altstadt gab, ist mir nicht mehr überliefert. Vermutlich wird es sie heute aber nicht mehr geben, da es kein Lokal mehr gibt, das Sester Kölsch ausschenkt. Auf dem Logo ist eine Kutsche mit Pferden und dem Spruch: „Halt Kölle un uns Braukunst en Ihre“ zu sehen. Es bezieht sich auf dem Zeit im 19. Jahrhundert, als Kölsch noch per Pferdewagen ausgeliefert wurde. Heute gehört Sester Kölsch zur Radeberger Gruppe.

Foto: Norbert Kaluza

Richmodis Kölsch in der Kölner Altstadt

Auch dieses Schild mit dem Schriftzug Richmodis Kölsch befand sich in der Kölner Altstadt. Zu welcher Kneipe er gehörte, konnte ich jedoch nicht nachzeichnen. Richmodis Kölsch kann man heute bei REWE kaufen.

Foto: Norbert Kaluza
Anzeige:

Dom Kölsch-Logo in der Kölner Altstadt

Auch dieses Logo dürfte vielen noch bekannt sein, war es früher in der Kölner Innenstadt doch an vielen Gaststätten zu sehen. Dom Kölsch hat sein Design mittlerweile komplett verändert und zeigt im Logo nun die Domspitzen auf rotem Untergrund. Dom Kölsch wird unter anderem noch in der Lanxess Arena ausgeschenkt.

Foto: Norbert Kaluza

Alte Kölsch Marken, die es heute nicht mehr gibt

Die Bilder geben auch eine Ahnung von der größeren Kölsch-Viefalt, die es damals gab. Hier sind 7 alte Kölsch-Marken, die es heute nicht mehr gibt

Das beste Kölsch?

Zurück

Kommentiere diesen Artikel