Open Airport 2022

Prinzenproklamation Köln

Festkomitee sagt Prinzenproklamation 2022 im Gürzenich ab

Auch 2022 wird es keine Prinzenproklamation im Gürzenich geben. Das Festkomitee Kölner Karneval hat alle Saalveranstaltungen für die kommende Session, bei denen es selbst als Veranstalter auftritt, abgesagt. Betroffen davon sind die Proklamation des Kölner Dreigestirns, des Kinderdreigestirns und auch alle Fernseh- und Hörfunk-Sitzungen. (Foto: Festkomitee Kölner Karneval)

Christoph Kuckelkorn vom Kölner Festkomitee lässt sich in einer Mitteilung wie folgt zitieren:

„Im vergangenen Jahr gab es trotz Lockdown eine ganze Reihe von karnevalistischen Momenten, die wir als Fernsehfilm, Videobotschaft oder TV-Bühnenformat den Kölnern nahebringen konnten. Das war natürlich kein Ersatz für das Gemeinschaftsgefühl, dass ein persönliches Treffen im Gürzenich oder in anderen Sälen bietet, hat aber gezeigt, dass der Karneval selbst in schweren Zeiten lebt.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WhatsApp mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 ( anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).


Festkomitee arbeitet an alternativen Prinzenproklamation 2022

Die Prinzenproklamation wird also nicht so stattfinden, wie man sie kennt. Sie soll aber stattfinden – unter Einhaltung von Corona-Regeln und entsprechend ohne Zuschauer. Kuckelkorn plant nun, kurzfristig neue Formate für die Veranstaltung zu entwickeln. Klar ist auch: Die Zeit drängt. Bis Anfang Januar ist nicht mehr viel Zeit, zumal nun erstmal Weihnachten vor der Tür steht.

Kuckelkorn: „Wir werden uns immer wieder an die aktuelle Situation der Pandemie anpassen müssen und neue Formate entwickeln. Daran arbeiten wir jetzt Tag und Nacht. Klar ist aber auch: Es wird in dieser Session keinen Sitzungskarneval wie wir ihn kennen, geben können. Denn auch im zweiten Jahr der Pandemie gilt: Die Kölner feiern nicht um jeden Preis Karneval – Sicherheit und Gesundheitsschutz für alle bleiben die obersten Gebote.”

Wer bereits Tickets für diese Veranstaltungen gekauft hat, kann sie kostenlos zurückgeben und erhält das Geld zurückerstattet.

Was wird aus Rosenmontag 2022?

Der Rosenmontagszug ist in Köln aktuell noch nicht abgesagt. Eine Entscheidung dazu soll es erst Ende Januar geben (hier die aktuellen Infos dazu). Immer mehr zeichnet sich derweil aber ab, dass vor allem aufgrund der Omikron-Variante wohl kaum ein Karneval möglich sein wird, wie ihn sich viele KölnerInnen nach 2021 gewünscht haben. In Mainz etwa wurde der Rosenmontagszug bereits abgesagt.

Auch die Lachende Kölnarena soll aktuell noch stattfinden. Hier könnte es durch neue Corona-Regeln für Großveranstaltungen aber bereits vor Weihnachten noch einmal Änderungen geben.

Kommentiere diesen Artikel

×