Kölner Hauptbahnhof Tunnel

Was eine Fahrt im Nachtzug Köln – Berlin kostet

Seit dieser Woche gibt es wieder einen Nachtzug auf der Strecke zwischen Köln und Berlin. Mit der Umstellung auf den Winterfahrplan ging die Strecke Berlin – Brüssel per Nachtzug in Betrieb. Auf dieser Route gibt es auch einen Zwischenstopp in Köln geben. Abends in den Zug steigen, morgens da sein – das ist also ab sofort möglich. Betrieben wird der Zug nicht von der Deutschen Bahn. Es ist ein ÖBB Nightjet der österreichischen Bundesbahn. Ist es ab sofort klüger, mit dem Nachtzug von Köln nach Berlin zu fahren? Lohnt sich eine Fahrt finanziell?

Ich habe hier zusammengetragen, wie viel man bezahlen muss, zu welchen Zeiten der Zug fährt, welche Abteile es gibt und wo der Zug entlang fährt.

Köln Mandala

Die Vorlage für das Kölner Dom-Mandala als PDF (siehe Foto) gibt es kostenlos für alle, die sich in meinen Verliebt in Köln-Newsletter eintragen:

Wann fahren die Nachtzüge zwischen Köln und Berlin?

  • Auf der Route von Berlin nach Köln fahren die Züge montags, mittwochs und freitags. Die Züge in Berlin fahren um 20:18 Uhr ab und sind um 6:58 Uhr in Köln (NJ 424)
  • Auf der Route von Köln nach Berlin fahren die Züge dienstags, donnerstags und samstags jeweils um 22:01 Uhr ab Köln und sind am nächsten Morgen um 8:26 Uhr in Berlin (NJ 425)

Wichtig zu wissen: In diese Richtung kann man von Köln aus erst ab dem 2. Januar nach Berlin fahren. Auch in die andere Richtung gibt es laut Fahrplanauskunft 2024 einige Lücken.

Welche Route fährt der Nachtzug zwischen Köln und Berlin?

  • Brüssel Midi 18:48
  • Brüssel Nord 19:02
  • Liège-Guillemins 19:59
  • Aachen Hbf 21:10
  • Köln Hbf 22:01
  • Bonn-Beuel 22:26
  • Koblenz Hbf 23:25
  • Mainz Hbf 00:29
  • Frankfurt (Main) Süd 03:19
  • Erfurt Hbf 05:49
  • Halle (Saale) Hbf 07:06
  • Berlin Hbf (tief) 08:26

Die Route Köln bis Koblenz führt am Rhein entlang und kann besonders im Sommer spät am Abend oder früh am morgen ein besonderes Ambiente bieten. Insgesamt macht man also eine schöne Deutschland Tour. An den genannten Bahnhöfen kann man auch entsprechend zusteigen.

Anzeige:

Nachtzug Köln – Berlin: Welche Abteile kann man sich buchen?

Generell kann man drei zwischen drei Kategorien buchen:

Sitzwagen

Der Sitzwagen ist die günstigste Reisemöglichkeit. Hier kann man sich nachts allerdings auch nicht hinlegen. Einen Platz im Abteil gibt es im günstigsten Tarif ab 44,90 Euro.

Ein Privatabteil im Sitzwagen für maximal drei Erwachsene kann man sich ab 224,90 Euro buchen. Als knapp über 74 Euro pro Person. Die Sitze hier kann man sich ausziehen. Es gibt aber keine Bettdecke, Wäsche oder andere Dinge.

Liegewagen

Im Liegewagen kann man sich auch hinlegen. Es gibt hier Kabinen für 4 oder 6 Personen. Auch hier kann man wählen, ob man mit „fremden“ Leuten in einem Liegewagen sein will, oder privat. Ein Einzelticket im 6er-Abteil gibt es ab 84,90 Euro. Das Frühstück ist inklusive.

Ein Privatabteil gibt es ab 424,90 Euro für 3 Erwachsene. Hier ist auch Bettwäsche auf jeder Liege dabei. Also knapp über 140 Euro pro Person.

Schlafwagen

Im Schlafwagen sind die Betten noch bequemer. Es gibt außerdem einige Schlafwagen, die eine eigene Dusche und Toilette haben. Das Frühstück ist a la Carte. Die Betten sind bezogen.

Hier kann man sich entweder in 3er-Kabinen einbuchen, was ab 154,90 Euro kostet. Ein Platz in einem Abteil für zwei Personen mit Dusche und WC kostet ab etwa 250 Euro pro Person. Die Einzelkabine mit Dusche und WC kostet knapp 500 Euro.

Wichtig zu wissen: Die genannten Preise sind die günstigsten Preise. Es gibt auch Termine, an denen die Tickets – auch die günstigsten – teurer sind.

Die Kategorien kann man sich auf der Seite der ÖBB buchen.

Lohnt sich eine Nachtzug Fahrt finanziell?

Das kommt ganz drauf an, wie viel Komfort man sich wünscht. In der günstigsten Kategorie kann man für unter 50 Euro fahren. Hier hat man aber keine Privatsphäre. Die teuerste Einzelkabine kostet knapp 500 Euro. Dafür bekommt man schon ein gehobenes Zimmer in einem Kölner Luxushotel.

Preislich attraktiv erscheinen die Angebote, wenn man mit mehreren unterwegs ist und sich ein Abteil im Sitz, Liege oder Schlafwagen entsprechend teilen kann.

Zurück

1 Kommentar

  • Norbert Pape

    Zur preislichen Bewertung muss m. E. gewichtet werden. Dass man für € 500,- ein gehobenes Zimmer in einem Kölner Luxushotel bekommt ist das Eine. Das Andere aber, dass man am anderen Morgen in Berlin ist. Der Reisepreis für den Transport im Schlafwagen wäre also in Relation zu setzen. Der in Köln Schlafende ist am anderen Morgen noch in Köln, der Schlafwagennutzer aber bereits dort, wo er im Schlaf hingereist ist. Also ganz klar auch ein zeitlicher Vorteil!

Kommentiere diesen Artikel