Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Wissenstest Karneval

Welche Note schaffst du in diesem Wissenstest zum Kölner Karneval?

Der Karneval in Köln erzählt unendlich viele Geschichten. Je tiefer man eintaucht, desto mehr erfährt man über einen Kosmos und die einzigartige Bedeutung für die Stadt. In diesem Wissenstest zum Kölner Karneval kannst du checken, wie gut du dich auskennst. Probier hier aus, wie viele der 11 Fragen du korrekt beantworten kannst. Wenn du alle Fragen beantwortet hast, bekommst du deine eigene Note. Unter dem Quiz sind alle Fragen und richtigen Antworten ausführlich erläutert. Viel Erfolg! (Festkomitee Kölner Karneval)

Wann beginnt in Köln der Straßenkarneval?

  • Antwort: An Weiberfastnacht um 11:11 Uhr.

Warum gibt es einen Geisterzug?

  • Antwort: Er ist eine politische Demonstration. Der Geisterzug fand erstmals 1991 seit dem 1. Weltkrieg wieder statt, als der Rosenmontagszug wegen des 2. Golfkriegs ausfiel. Damals gingen Anti-Kriegsdemonstranten und Karnevalisten gemeinsam durch die Stadt.

Wer ist nach dem Dreigestirn das höchste Paar des Kölner Karnevals?

  • Antwort: Das nach dem Dreigestirn höchste Paar des Kölschen Fastelovends ist das Jan und Griet Paar. Jedes Jahr durch ein Mitglied des Reiter-Korps Jan von Werth (plus Partnerin) gestellt. Sie haben ebenfalls viele offizielle Termine und Besuchen Altenheime und Krankenhäuser. An Weiberfastnacht gibt es „Dat Spillche ahn d’r Vringspooz”. Hier wird in historischen Kostümen die Geschichte des Kölner Helden Jan von Werth nachgespielt
Anzeige:

Wo ist die Hofburg in Köln?

  • Antwort: Die Hofburg ist das Dorint Hotel am Heumarkt. Hier wohnt das Dreigestirn während des Session bis Aschermittwoch. Die Nächte sind meist kurz. Vor 2019 war das Pullmann Hotel in Köln die Hofburg.

Was ist ein Pluutemann?

  • Antwort: Ein Lappenclown. Er gehört jedes Jahr zu den beliebtesten Kostümen im Kölner Karneval.

Wie lauten die vier offiziellen Karnevalsfarben in Köln?

  • Antwort: Rot, Weiß, Grün und Gelb. Rot und Weiß stehen für die Stadt Köln. Grün steht für das kurfürstliche Köln und Gelb für die Verbindung des Karnevals zur Kirche.

Was ist ein Jeckespill?

  • Antwort: Als Jeckespill bezeichnet man eine Kneipensitzung, in der alle mitsingen, schunkeln und eins werden. Jeder macht mit, es gibt keine Distanz zwischen Künstlern und Publikum.

Was gilt als Höhepunkt des Funkenbiwaks an Karnevalssamstag auf dem Neumarkt?

  • Antwort: Als Höhepunkt des Funkenbiwaks gilt der Stippeföttche-Tanz der Roten Funken. Hintergrund: Am Neumarkt fand 1823 der erste Rosenmontagszug statt. Biwak ist der Begriff für Zeltlager.

Was ist die Aufgabe des Funkemariechen?

  • Antwort: Wenn die Korpsgesellschaften die Bühne betreten stellt sie zusammen mit dem Tanzoffizier auf der Bühne ihr tänzerisches Können unter Beweis. Sie heißt auch Marketenderin oder Regimentstochter.

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Was ist ein Bellejeck?

  • Antwort: Er weckt an Weiberfastnacht ab 7:45 Uhr die Jecken. In Köln zieht er vom Hauptbahnhof in Begleitung zur Hofburg, um das Dreigestirn zu wecken.

Was gibt es an Aschermittwoch zu essen?

  • Antwort: Fisch. Viele Karnevalsgesellschaften treffen sich am Aschermittwoch zum traditionellen Fischessen. Hier kommt man in zivil und es wird nicht mehr gefeiert, sondern es ist ruhig. Gläubige Karnevalisten besuchen zuvor die heilige Messe am Aschermittwoch und holen sich das Aschekreuz ab.
Zurück

Kommentiere diesen Artikel