Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
klatschkies

Kölsche Sprache: Was bedeutet das Wort Klatschkies?

Kölsche Sprache, schönste Sprache. In diesem Quiz geht es um ein Wort, das jeder schonmal gehört hat aber wisst ihr auch, was es bedeutet? Es geht um die Frage: Was heißt das kölsche Wort Klatschkies ins Hochdeutsche übersetzt?

Es stehen fünf Antworten zur Auswahl. Nur eine Antwort ist korrekt. Probier hier aus, ob du die richtige Antwort findest.

Anzeige:

Das Wort Klatschkies

Das Wort Klatschkies hört man in der Regel gemeinsam mit dem Wort Quallmänner. Wer Quallmänner mit Klatschkies in einem Restaurant bestellt, bekommt Pellkartoffeln mit Quark serviert. Ohne Öllich geht es auch hier nicht: So sind in dem Quark auch gerne noch Zwiebeln mit dabei.

Die Bedeutung des Worter Klatschkies kann man sich zumindest über mehrere Ecken herleiten: Weicher Käse, also Frischkäse, der auf den Teller oder aufs Brot geklatscht werden kann. Also eigentlich ganz logisch.

Die Bedeutung des Begriffs Quallmann

Mit dem Quallmann ist eine Pellkartoffel gemeint. Sie werden also vorher nicht geschält, sonder mit ihrer Schale in kochendes Wasser gelegt. Die Pellkartoffeln verarbeitet man in der Regel entweder zu Kartoffelsalat oder aber serviert sie zu deftigen kölschen Gerichten.

Die Kartoffeln quellen im kochenden Wasser auf, manchmal reißt auch de Schale bereits ein. Daher im weiteren Sinne der Begriff. Die Kartoffelschale kann entweder mitgegessen werden, oder man löst sie nach dem Essen ab.

Laut Adam Wrede, Neuer Kölnischer Sprachschatz, wird der Begriff Quallmann scherzhaft auch für eine dicke oder „aufgequollene“ Person verwendet.

Weitere kölsche Gerichte mit Kartoffeln

Der Quallmann ist nicht das einzige Kartoffelgericht, das man gerne zubereitet. Weniger fürs Restaurant, sondern mehr für die eigene Küche ist der kölsche Tratschschloot. Hier stampft man Kartoffeln und mischt sie mit Milch und Butter zusammen. Dazu gibt es u.a. noch Speckwürfel, Gewürze, Salat und natürlich Öllich: Das ganze Rezept zu kölschem Tratschschloot findest du hier.

Kannst du auch die folgenden kölschen Wörter erklären?

Zurück

Kommentiere diesen Artikel