Brander Wald Panzer

Die verlassenen Panzer im Brander Wald eine Stunde von Köln

Der Anblick ist irritierend. Sie stehen mitten im Wald oder auf Lichtungen. Sie sind verlassen und man kann auf ihnen rumklettern. Panzerwracks kennt man eigentlich nur von Nachrichtenbildern aus Kriegsgebieten. Aber auch in Deutschland gibt es Gegenden, wo verlassene Panzer mitten im Wald rumstehen. Nur eine Stunde von Köln entfernt liegt der Brander Wald. In dem Naturschutzgebiet findet man mehrere alte Panzerwracks. (Foto: Wolfgang Wesemann / CC BY-SA 4.0)

Skurril: An Wochenenden ist der Wald ein beliebtes Ausflugsziel für Familien oder Hundebesitzer. Die Panzer sind dann ein beliebtes Foto-Motiv.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Warum stehen Panzer im Brander Wald?

Bei dem verlassenen Kriegsgerät im Wald handelt es sich um drei M47 Patton Panzer (ein Kampfpanzer) und einen M41 Walker Bulldog Panzer, der bei der Bundeswehr als Jagd- und Spähpanzer verwendet wurde. Alle Panzer stammen aus der Zeit des Kalten Krieges und sind aus amerikanischer Produktion. Wer genau hinschaut, kann im Gebüsch sogar noch mehr Panzer entdecken.

Die verlassenen Panzer stehen im Brander Wald, weil das Gebiet ein Standortübungsplatz der Bundeswehr ist. Zur Erklärung: Im Vergleich zum Truppenübungsplatz wird auf einem Standortübungsplatz nicht scharf geschossen, deshalb ist er zu bestimmten Zeiten für die Öffentlichkeit zugänglich.


Heißt: Wenn keine rote Flagge weht, ist das Waldstück am Wochenende und unter der Woche nach 17 Uhr auch für Spaziergänger freigegeben. Die Wege dürfen allerdings nicht verlassen werden und das Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr.

Auch müssen Hunde angeleint geführt werden. Der Brander Wald ist gleichzeitig ein Naturschutzgebiet und bietet zahlreichen seltenen Arten eine Heimat. So gesehen ist der Ort für Spaziergänge doppelt interessant. Unter anderem kommt hier die Schlingnatter vor. Sie wird bis zu 80 Zentimeter lang, ist für den Mensch aber ungefährlich.

Das Gebiet ist deshalb so besonders, weil es kein herkömmlicher Wald ist. Hier gibt es viele Nadelbäume, aber auch Wasser und große Grasflächen. Das Gebiet ist durchaus überschaubar, sodass man die Fläche zu Fuß problemlos erkunden kann.

Wie finde ich die Panzer im Brander Wald?

Ihr könnt den Brander Wald einfach bei Google Maps eingeben. Auf der Karte werden euch die exakten Standorte im Wald von 4 Panzern angezeigt.

Parkplatz Brander Wald

Am Brander Wald gibt es einen Parkplatz, an der Birkenstraße (52078 Aachen). Achtung: Der Parkplatz liegt direkt an einem Sportplatz. Wenn hier am Wochenende ein Spiel stattfindet, kann es schonmal etwas voller werden.

Von Köln aus fährt man über die A4 stadtauswärts und später auf die A44. Dort nimmt man die Abfahrt Aachen-Brand. Mit dem Auto ist man etwa 1 Stunde unterwegs. Von Köln beträgt die Distanz etwa 70 Kilometer.

Linktipp: Die verlassene Adenauer Villa im Kammerwald in der Eifel

Zurück

Kommentiere diesen Artikel