Time Ride Köln

Bahnfahrer Gehalt in Köln

Dieses Gehalt bekommt ein Bahnfahrer bei den KVB in Köln

Jeder kennt sie im Führerhäuschen der Bahn und besonders in der Kölner Innenstadt sind sie häufig nicht beneiden: Die Bahnfahrer der KVB manövrieren die KVB-Linien durch die Kölner City oder Tunnelröhren. An Wochenenden fahren sie die FC-Fans und Gästefans über die Aachener Straße Richtung Stadion und nachts die häufig alkoholisierten Party-Gänger.

Dazu kommt: Bus- und Bahnfahrer werden bei der KVB händeringend gesucht. Aktuell gibt es zu wenige Fahrer, sodass sogar ganze Buslinien entfallen müssen. Die KVB erhöhen nun kurzfristig die Ausbildungskapazitäten, damit neue Fahrer schnellstmöglich eingearbeitet werden können.

Doch wie ist eigentlich das Bahnfahrer Gehalt bei den KVB in Köln?

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine Nachricht mit kölschen Geschichten auf Telegram bekommen willst, tritt hier dem Verliebt in Köln Telegram-Kanal bei: Einfach hier klicken, dann öffnet sich mobil dein Telegram-Messenger mit dem Köln-Kanal

Sie müssen stets im Blick haben, wann sie die Türen schließen können und befördern in einer Bahn zum Teil hunderte Fahrgäste. Eine große Verantwortung, die eine große Belastung werden kann: Denn immer wieder gibt es in Köln auch Unfälle mit Fußgängern oder Autos. Und manchmal sind sie gerade in Köln auch für launig kölsche Ansagen gut: „Junger Mann, wenn Sie die Tür nit freimachen, bleiben wir hier noch ewig stehen.“ (Foto: KVB)

Bahnfahrer Gehalt in Köln

Wer Bahnfahrer bei den KVB ist, bekommt sein Gehalt nach Tarifvertrag (TV-N). Die KVB werben in ihren Stellenanzeigen mit einem Einsteiger-Gehalt von etwa 2.645 Euro / brutto pro Monat. Je nach Situation, Kindern und Steuerklasse sind das zwischen 1700 und 1800 Euro netto.

Vorteil: Der Tarifvertrag bieten einen sicheren Rahmen, in dem moderate Steigungen möglich sind.

Nachteil: Durch die hohe Sicherheit wächst das Gehalt nicht in den Himmel.


Neben dem Grundgehalt werben die KVB mit mehreren Vorteilen:

  • Die Ausbildung zum Bahnfahrer finanzieren die KVB. Die Fahrer bekommen ab dem ersten Tag ihr volles Gehalt.
  • Die Fahrschule dauert im Stadtbahnbereich drei Monate.
  • Anschließend sind die Fahrer vier bis sechs Wochen mit einem Lehrfahrer unterwegs.

Bahnfahrer Gehalt: Das sind weitere Vorteile

  • 39 Stunden-Woche
  • Freie Fahrt im VRS-Gebiet mit dem Großkunden-Ticket.
  • 30-Tage Urlaub
  • unbefristete Beschäftigung
  • Zuschläge im Schichtdienst – wer also viel nachts, am Wochenende oder an Feiertagen fährt, kann sein Gehalt entsprechend aufbessern.
  • Hilfe bei der Wohnungssuche. Das bedeutet: Die Wohnungsgesellschaft der Stadt Köln hat rund 2000 Wohnungen, die an Mitarbeiter der Stadtwerke (dazu gehört auch die KVB) zum normalen Mietspiegel vermietet werden. Hiervon kann man dann entsprechend profitieren.
  • Betriebsrente über die Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln
  • Beteiligung bei vermögenswirksamen Leistungen mit monatlich 6,65 EUR.
  • Zu den Aufstiegsmöglichkeiten schreibt die KVB: „Eine klassische Entwicklung im Fahrdienst könnte eine Ausbildung zum Verkehrsmeister im Innendienst, Außendienst oder für die Leitstelle sowie zum Leiter Stadtbahnfahrer sein.“
  • Ist der/die LebenspartnerIn arbeitslos oder verdient maximal 450 Euro, kann er ein Partnerticket für 20,28 Euro im Jahr erwerben. Das sind weniger als zwei Euro im Monat.

Voraussetzungen, um als Bahnfahrer zu arbeiten

  • mindestens 21 Jahre
  • drei Jahre einen Beruf ausgeübt oder in den letzten 4 Jahren eine Ausbildung abgeschlossen
  • keine Einträge im Führungszeugnis
  • Mindestens seit 2 Jahren Führerschein Klasse B und maximal einen Punkt in Flensburg

Lesetipp zum Thema: Hier seht ihr, was man im Vergleich als Mülllader bei den AWB in Köln verdient

Wie viel verdienen die Menschen in Köln?

In diesem Artikel ist aufgelistet, wie viele Menschen in Köln als arm und reich gelten und wie hoch der Anteil in der oberen und unteren Mittelschicht ist. Ihr seht dort außerdem, mit welchem Gehalt man zu welcher Gruppe gehört und könnt euer Gehalt so mit dem Durchschnitt in Köln vergleichen. Ihr seht dazu, wie viel ihres Gehalts die Menschen in Köln mittlerweile im Durchschnitt für die Miete ausgeben müssen.

Aufruf: Wir möchten künftig immer mal wieder Berufe in Köln vorstellen und sagen, was man dort verdient. Es schafft Vergleichbarkeit, es kann aber Ungerechtigkeiten aufdecken. Dafür brauchen wir eure Hilfe: Teilt uns (gerne auch anonym) mit, wie viel ihr in eurem Beruf verdient und was ihr macht. Schreibt uns eine E-Mail oder kontaktiert uns per WhatsApp.

Zurück

2 Kommentare

Kommentiere diesen Artikel