Kategorien
Köln

Wurstbraterei aus dem Kölner Tatort am neuen Standort in der Eifel angekommen

Millionen Menschen kennen die Wurstbraterei aus dem Tatort, viele Kölner kennen sie als ganz normalen Imbiss im Rheinauhafen kurz vor der Südbrücke.

Der normale Betrieb ist nun allerdings vorbei: Aufgrund der Corona-Pandemie und einem Schicksalsschlag in der Familie, hat sich die Inhaberfamilie Vosen im Sommer dazu entschieden, in den Ruhestand zu gehen (hier der Artikel dazu).

Der Imbiss im Rheinauhafen wurde dieses Jahr nicht mehr geöffnet. Am 25. September wurde historische Wagen offiziell an den LVR (Landschaftsverband Rheinland) übergeben und in die Eifel transportiert. Dort nämlich steht er künftig im Freilichtmuseum Kommern.

Tipp: In unserem Newsletter kriegst du 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Anzeige: Bei Amazon gibt es zum Prime Day erhebliche Rabatte für Prime Kunden:

Der Imbisswagen ist über 50 Jahren alt: Er wurde im 1954 von der Kölner Firma Franzen gebaut und dokumentiert auch ein Stück Schaustellergeschichte im Rehinland: „Während heute viele schaustellerisch betriebenen Imbissgeschäfte eine thematische Aufmachung haben, trugen die Geschäfte früher schlicht die Bezeichnung ihrer Funktion bzw. ihres hauptsächlichen Produktangebots, gemalt in großer Schrift auf die so genannten Dachkanten, ergänzt allerdings oft durch üppige Beleuchtung“, heißt es auf der Seite des Freilichtmuseums Kommern über die Wurstbraterei.

Lecker: So sah die Currywurst mit Pommes aus der Wurstbraterei aus.
So sieht der neue Standort im Freilichtmuseum Kommern aus. Im Hintergrund zu erkennen der Imbisswagen von Familie Vosen aus den 30er-Jahren. Foto: wurstbraterei.koeln

Im Freilichtmuseum Kommern steht bereits der ältere Wurstbraterei-Wagen (Auf dem Foto im Hintergrund) der Familie Vosen aus den 1930er Jahren. Beide Wagen sollen bei Veranstaltungen auch künftig nach Möglichkeit betrieben werden.

„Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei unseren Gästen für die langjährige Treue bedanken und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute“, schreibt Familie Vosen auf der Homepage der Wurstbraterei. Das wünschen wir dem Ehepaar auch!

Unsere Artikel kostenlos per WhatsApp und Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates. 
Für WhatsApp: Sende „Start“ an 01520/3694899 (einfach die Nummer anklicken, dann öffnet sich WhatsApp im Chat-Fenster)
Für Telegram: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Werbung:

Hier findest du eine Auswahl an kölschen Handy-Hüllen für Apple- und Samsung Geräte

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Hüllen.jpg

Eine Auswahl an „Kölsche Mädche“ -Shirt, -Pullis und -Mützen und –Baby-Sachen findest du hier:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Mädche.jpg

Hier findest du eine Auswahl an kölschen Masken für Mund und Nase :

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Masken-1024x512.jpg

Das könnte Dich auch interessieren:

7 alte kölsche Lieder, die wir nie vergessen sollten

Hier singen 45.000 Menschen das Stääne-Lied im Kölner Stadion

9 Song-Texte, bei denen jeder Kölner im Exil sofort Heimweh bekommt

Wie textsicher bist Du bei kölschen Liedern? Mach den Test

9 kölsche Liebes-Lieder, bei denen wir sofort feuchte Augen kriegen

6 Düsseldorf-Witze nur für Leute, die schwarzen Humor lieben

Die Bewertungen und Preise von 7 kölschen Brauhäusern im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.