Willi Herren: Vier Tage vor seinem Tod hatte er noch seine eigene Rievkoochebud eröffnet

Willi Herren ist tot. Der kölsche Entertainer, Sänger und Schauspieler wurde am Dienstag leblos in seine Wohnung in Köln gefunden. Er wurde nur 45 Jahre alt.

Erst am Freitag hatte Willi Herren in Frechen seinen eigenen Reibekuchentruck eröffnet, wo er auch am Selgros Großhandel auch künftig vorerst stehen wollte.

(Foto: Avda – Eigenes Werk /CC BY-SA 3.0)

Am Montag noch wurden auf der Facebook-Seite seiner Rievkoochebude die Öffnungszeiten gepostet, es wurden außerdem Mitarbeiter gesucht. „Wenn das alles gut läuft, wird das das Familienunternehmen“, sagte Willi Herren zur Eröffnung.

Auch in der Serie „Promis unter Palmen“ war er Montagabend noch im Fernsehen zu sehen gewesen. Die Serie wurde nach dem Tod von Herren abgesetzt.

„Sein Management hat ihn heute vermisst, nicht erreichen können.“, sagte ein Kölner Polizeisprecher laut BILD.

Willi Herren spielte von 1992 bis 2007 in 170 Folgen „Olli“ Klatt in der Lindenstraße, wodurch er auch bekannt wurde. Willi Herren hatte immer wieder mit Drogen und Alkoholproblemen zu kämpfen. Er hinterlässt zwei Kinder.

Mach et joot, lieber Willi! Du warst ne kölsche Jung.

Über 15.000 Kölsche haben den Verliebt in Köln-Newsletter abonniert.

Wir senden dir 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel und eine Prise kölschen Humor. Trag dich hier ein:

Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben