Kölner Dom Wegweiser

Wie es nach dem 3:1-Derbysieg gegen Gladbach in Köln weiterging

Es waren Bilder, die viele Köln-Fans so schnell nicht vergessen: Nach dem Spiel im Stadion feierten Spieler, Fans und Trainerteam noch lange Zeit nach Spielende den 3:1 Sieg bei Mönchengladbach. Es entstanden zum Teil ikonographische Bilder von Steffen Baumgart, der Mannschaft und der Fankurve.

Deutlich mehr als die 5400 offiziellen Gästefans hatten sich auf den Weg nach Mönchengladbach gemacht und sorgten schon während des Spiels für eine sehr besondere Atmosphäre. Aber auch nach dem Spiel gingen die meist spontanen Feierlichkeiten weiter. (Screenshots: Justyna Bernd, Torsten Hiemann)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Empfang am Geißbockheim

Als der Kölner Mannschaftsbus am späten Abend wieder in die Cluballee zum Geißbockheim einbog, wurden Mannschaft und Spieler dort von mehreren hundert Fans empfangen, die bengalische Feuer und ein Feuerwerk entzündeten. Mehrere Spieler wurden dabei einzeln gefeiert. Die Spieler selbst trugen bei Ausstieg aus dem Bus eine Maske, um für die kommenden Spiele kein Risiko einer Infektion einzugehen.

Nach dem Sieg in Leverkusen war es die organisierte Fanszene, die die Mannschaft per Ansprache und Pyroshow am Geißbockheim begrüßte. Dieses Mal waren es normale Fans, die spontan zum Clubhaus gekommen waren.

In unserer Facebook-Gruppe zum 1. FC Köln teilten mehrere Nutzer Videos von der Ankunft. Ihr könnt sie unter anderem hier und hier sehen.

Rückkehr am Kölner Hauptbahnhof

Vom Kölner Hauptbahnhof fuhren am Nachmittag zwei Sonderzüge Richtung Mönchengladbach. Als die Anhänger am Abend wieder in Köln eintrafen, war das in der riesigen Halle des Hauptbahnhofs ebenfalls nicht zu überhören: „Derbysieger FC“ schallte es durch den Kölner Hauptbahnhof. Ein Video davon könnt ihr hier sehen.

Im Stadion selbst hatten auch zahlreiche FC-Fans in den Blöcken direkt neben dem Gästeblock, aber auch im gesamten Stadion verteilt gesessen: „Wenn so viele Fans auswärts mit dabei sind, macht das Riesen Spaß. Unsere Heimspiele sind sowieso immer der Wahnsinn. Wir werden angreifen, wir haben heute den ersten Schritt gemacht“, kündigte Florian Kainz nach dem Spiel bei Sky an.

In der FC-Kabine gab es nach dem Spiel Kölsch, wie man auf den Siegerfotos sehen konnte.

Die Polizei Mönchengladbach zog eine überwiegend positive Bilanz: „Die Fans beider Vereine haben sich zu allergrößten Teilen friedlich verhalten und damit dazu beigetragen, dass der Fokus der fußballerischen Begegnung auf dem Spielfeld lag“, hieß es in einer Mitteilung.

Kommentiere diesen Artikel

×