Kölner Hauptbahnhof

Wie der Kölner Hauptbahnhof vor dem Neubau aussah

Anzeige – Wir sehen den Kölner Hauptbahnhof in der heutigen Ansicht und wie er früher aussah. Das Motiv steht für die Veränderung Kölns. Gleichzeitig zeigt es, wie imposant die Eingangshalle vor dem Krieg gewesen sein muss.

Heute fahren 1000 Züge fahren hier jeden Tag am Kölner Hauptbahnhof ab, mehr als 300.000 Menschen benutzen den Bahnhof an einem einzigen Tag. Wer vom Dom über den Bahnhofsvorplatz geht, der steht vor der Eingangshalle mit einer vollverglasten Fassade. Die Eingangshalle wurde 1957 eröffnet, ist mittlerweile also schon weit über 50 Jahre alt. Einmalig ist hier sicher der Moment, wenn man nach draußen geht, und vor dem Dom steht. Die verglaste Fassade gibt bereits im Innern den Blick auf den Kölner Dom frei.

Die Empfangshalle des Kölner Hauptbahnhofs sah vor dem 2. Weltkrieg noch ganz anders aus. Statt der heutigen Architektur der 1950er-Jahre stand hier eine prächtige Eingangshalle mit einem großen runden Eingangstor. Wer hier reinging, kam in eine riesige Halle voller Verzierungen. Wer schon einmal im Leipziger Hauptbahnhof war, erahnt, wie die Atmosphäre auch im Kölner Hauptbahnhof gewesen ist.

TimeRide: Emotionale Tour ins historische Köln

Was man eigentlich nur als Erinnerung auf Postkarten hat, wird heute mit Hilfe moderner Technologie mittlerweile wieder lebendig. Mit der Führung TimeRide GO! Kölner Dom 360 kann man rund um den Kölner Dom eine Zeitreise in die verschiedenen Epochen Kölns machen. Der Vor-Ort-Rundgang um den Kölner Dom beinhaltet mehrere Stationen, an denen man sich einen VR-Brille aufsetzt. Das Besondere daran: Wo man in einem Moment noch die Echtzeit-Kulisse sieht, erscheint im nächsten Moment eine Szene der Vergangenheit.

Es fühlt sich an, wie eine echte Zeitreise. Auch den alten preußischen Hauptbahnhof hat man sich direkt Augen – eine emotionale Tour ins historische Köln.

TimeRide in Köln: Führungen und Gutscheine

Eine TimeRide Go-Tour für den Kölner Dom kann man sich über die Homepage von TimeRide buchen. Die Touren gibt es für 2024 ab 22,90 Euro pro Person. Tipp dazu: Bei TimeRide ist es auch möglich, Gutscheine zu kaufen: Hier gelangt ihr zu den TimeRide-Gutscheinen

Bei TimeRide in Köln gibt es übrigens zahlreiche weitere Führungen ins historische Köln der Vergangenheit, die man buchen kann (Zur Übersicht). Darunter eine emotionale Reise ins Köln der 1920er-Jahre. TimeRide liegt direkt am Alter Markt (36-42) im Herzen der Altstadt.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel