Weco Feuerwerk

Weco in Eitorf: So läuft die Alternative zum Werksverkauf 2022

Zwei Jahre lang wurde zu der Verkauf von Feuerwerkskörpern zu Silvester in Deutschland verboten. Das Böllern war generell zwar nicht verboten, aber in zahlreichen Städten, gab es große oder zum Teil auch stadtweile Verbotszonen für Feuerwerk – auch in Köln. Zum Jahreswechsel von 2022 auf 2023 wird es wieder einen Feuerwerksverkauf geben. Besonders beliebt in den Jahren vor Corona war der Weco Werksverkauf. Vor Silvestern kamen jeweils tausende Menschen zum Weco Werk nach Eitorf, um sich mit Böllern einzudecken. 2022 wird es jedoch keinen Werksverkauf geben, wie man ihn aus den Jahren zuvor kannte.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Weco: Kein Werksverkauf 2022

Weco verzichtet dieses Jahr auf den traditionellen Werksverkauf zu Silvester, um die ohnehin schwierige Logistik nicht zu sehr zu strapazieren: „Wir wissen, dass viele unseren echten Werksverkauf vermissen – auch für uns war euer Besuch immer ein echtes Highlight. Aber die angespannte Logistik-Situation macht diese Änderungen leider notwendig“, erklärt Weco die Entscheidung zum neuen Verfahren.

Die Firma hat stattdessen Ende November einen Verkauf seiner beliebten „Ü-Pakete“ im Internet gestartet. Damit sind Überraschungspakete gemeint, die jeweils 50 Euro kosten. Diese Pakete konnte man online bestellen und sie dann vor Ort in Eitorf abholen: Dafür gibt es vor Weihnachten am 29.12 und 30.12. zwei Tage. Die Autoschlange der Leute am Werk war am 29.12. entsprechend groß.

Der Ansturm Ende November war so groß, dass der Weco-Shop bereits am Nachmittag des ersten Bestelltages nicht mehr erreichbar war: „Wir aktualisieren unsere Seite! Wir sind bald wieder für euch da!“, hieß auf der Seite.

Das bedeutet: Man kann online nichts mehr bestellen: „Alle Artikel im Shop ausverkauft“, heißt es bereits im gesamten Dezember 2022 auf der Weco-Webseite. Wer also Böller für Silvester kaufen möchte und noch nichts bestellt hat, der muss sich dieses Jahr woanders umschauen.

Ü-Pakete bei Weco: Was ist drin?

Laut Weco liegt der Wert über Ü-Pakete bei deutlich mehr als 50 Euro. In den Paketen dabei sind unter anderem 200g- und 500g-Batterien, Leucht- Knall- und Jugendfeuerwerks-Artikeln und auch Raketen.

Anzeige:

Weco Werksverkauf: Die Fakten

  • Der Verkauf startete am 28. November um 8:00 Uhr online
  • Die Ü-Pakete werden nicht verschickt, sondern können ausschließlich vor Ort in Eitdorf abgeholt werden. Sie sind ausverkauft.
  • Pro Besteller konnten maximal 3 Pakete bestellt werden.
  • Die Pakete können am 29.12. und am 30.12. zwischen 7:00 und 17:00 Uhr abgeholt werden. Beim Kauf kann man ein 15-minütiges Zeitfenster auswählen.
  • Die Adresse von Weco in Eitdorf ist: Bogestrasse 54-56, 53783 Eitorf

Die Firma Weco wurde 1948 in Deutschland gegründet und beschäftigt heute weltweit rund 280 Mitarbeiter. In Deutschland hat Weco einen Marktanteil von 65 Prozent und ist das einzige Unternehmen, das Feuerwerkskörper noch selbst in Deutschland produziert.

Zurück

3 Kommentare

  • Warum werden pro Person 3 Pakete Ausgegeben? 1 hätte auch ausgereicht so das mehr Menschen in den Genuß gekommen wären 1Ü-Paket zu bekommen wenn mann schon runterfahren muß. Weco hätte wissen müßen das der Ansturm bei 2 Jahren Verkaufsverbot immens werden würde.

  • Ich verstehe die Logik des Fabrikverkauf nicht. Was für eine Logistik? Wozu bestellen wenn ich trotzdem hinfahren muss ? Und ich bekomme den Müll aus vergangenen Jahren?
    Also lange Rede kurzer Sinn.
    Dieses Jahr wieder Holland.
    Mfg A.Radtke

  • Feuerwerksfan

    Weco ist keineswegs der einzige Feuerwerkshersteller, der noch in Deutschland produziert.
    Es gibt z.B. noch Zink, Sauer, Appel, ABA, …
    Deren Produkte findet man allerdings nur im Fachhandel.

Kommentiere diesen Artikel