Warum sollten zwei Düsseldorfer im Flieger nie neben einem Kölner sitzen?

Zwei Düsseldorfer sitzen im Flieger nach London, einer am Fensterplatz, der andere neben ihm auf dem mittleren Platz. Neben den beiden sitzt ein Kölner am Gangplatz.

Der Kölner zieht sich nach dem Starts seine Schuhe aus und macht es sich gemütlich. (Foto: Aron Teppert / CC BY 2.5)

Da sagt der eine Düsseldorfer am Fensterplatz: „Ich muss bitte hinaus und mir eine Cola holen“. „Bleiben Sie sitzen“, meint der freundliche Kölner, „Ich sitze ja am Gang, ich hol Sie Ihnen“.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Kaum ist der Kölner aufgestanden, spucken ihm die Düsseldorfer in seine Schuhe.

Als der Kölner mit der Cola zurückkehrt, meint der zweite Düsseldorfer: „Hm, die sieht aber lecker aus, ich hätte auch gern eine“. Wieder erklärt sich der nette Kölner bereit, die Cola zu holen.

Als er das zweite Mal unterwegs ist, spucken ihm die Düsseldorfer noch einmal in seine Schuhe.
Als der freundliche Kölner zurückkehrt, lehnen sich alle gemütlich zurück und genießen den Flug.

Erst als der Flieger zur Landung ansetzt, zieht sich der Kölner seine Schuhe an und merkt sofort was passiert ist: „Warum muss das denn sein?“, will er wissen. „Soll das noch lange so weitergehen? Dieser Kampf zwischen unseren Städten. Diese Gehässigkeiten. Dieses In-die-Schuhe-Spucken. Das In-die-Cola-Pinkeln.“

Weitere kölsche Witze:

6 Düsseldorf-Witze nur für Leute, die schwarzen Humor lieben

Was passiert, wenn ein Düsseldorfer bei Petrus an der Himmeltür klopft?

Zurück

Kommentiere diesen Artikel