Vollmond in Köln

An diesen Tagen scheint der Vollmond 2022 über Köln

Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre, wenn am Kölner Nachthimmel der Vollmond erscheint. Vollmond in Köln: Dafür gibt es mehrere faszinierende Orte in der Stadt. Klar, der Mond über dem Dom ist das beliebteste Motiv.

Aber auch, wenn sich der Vollmond im Wasser des Rheins spiegelt, entsteht in den Nächsten eine besondere Atmosphäre. Das Bild hier ist allerdings eine Fotomontage, denn SO groß ist der Mond über dem Dom dann doch nicht zu sehen.

Pro Jahr gibt es etwa 12 Mal den Vollmond. Denn eine Mondphase dauert exakt 29 Tage, 12 Stunden und 43 Minuten, ist also ein wenig kürzer, als ein ganzer Monat. Beim Vollmond steht der Sonne direkt gegenüber, wird also komplett von ihr angestrahlt.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Vollmond Köln: Die Zeiten für 2022

  • 18. Januar 2022, 00:48 Uhr
  • 16. Februar 2022, 17:56 Uhr
  • 18. März 2022, 18:17 Uhr
  • 16. April 2022, 20:55 Uhr
  • 16. Mai 2022, 6:14 Uhr
  • 14. Juni 2022, 13:51 Uhr
  • 13. Juli 2022, 20:37 Uhr
  • 12. August 2022, 3:35 Uhr
  • 10. September 2022, 11:59 Uhr
  • 9. Oktober 2022, 22:54 Uhr
  • 8. November 2022, 12:02 Uhr
  • 8. Dezember 2022, 5:08 Uhr

Vollmond Köln: Supermond 2023

Am 13. Juli 2022 gab es in Köln zuletzt einen Super-Vollmond. Das bedeutet, dass der Vollmond dann besonders groß und hell erscheint. Dieses Phänomen ist durch die Entfernung zur Erde erklärbar. Ein Supermond ist besonders nah an der Erde und erscheint deshalb viel größer.

Der Abstand des Mondes zur Erde schwankt zwischen 406.740 Kilometern maximal und 356.410 Kilometern minimal – ein Unterschied von 50.000 Kilometern also.

  • Der nächste Supermond wird am 1. August 2023 erwartet.

Mondfinsternis 2023

Am 16. Mai 2022 gab es in Köln zuletzt eine totale Mondfinsternis. Morgens um 5:27 Uhr bedeckte der Kernschatten der Erde den gesamten Mond. Bei gutem Wetter ist der Mond dann als rot leuchtende Scheibe am Himmel zu sehen. In diesem Zusammenhang spricht man auch von einem Blutmond.

2023 wird es in Europa und somit auch in Köln wieder eine Mondfinsternis geben, allerdings nur eine partielle. Das bedeutet, dass nur ein Teil des Mondes vom Kernschatten der Erde bedeckt sein wird. Der Termin hierfür ist der 29. Oktober 2023.

Anzeige:

DLR baut den Mond in Köln nach

In Köln entsteht im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) derzeit eine Mondsimulation. In der Halle werden Mond-Bedingungen 1:1 nachgebaut. Ziel ist es, Fahrzeuge für den Mond zu testen und Astronauten Trainingsmöglichkeiten unter realen Bedingungen zu geben.

Dazu werden in einer Halle von rund 1000 Quadratmetern etwa 600 Kilogramm Gestein aus der Eifel aufgeschüttet. „Da es ähnliche bodenmechanische Eigenschaften wie das Mondgestein Regolith aufweist, ist das Material ideal, um die Oberfläche des Erdtrabanten zu simulieren“, so das DLR.

Mittlerweile steht die Finanzierung für das Projekt und auch die Baugenehmigung liegt vor. Unter anderem hat die NASA bereits Interesse an der geplanten Halle in Köln bekundet.

Habt ihr schonmal Fotos vom Vollmond über Köln gemacht? Schickt uns eine E-Mail.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel