Vollmond in Köln

An diesen Tagen scheint der Vollmond 2024 über Köln

Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre, wenn am Kölner Nachthimmel der Vollmond erscheint. Vollmond in Köln: Dafür gibt es mehrere faszinierende Orte in der Stadt. Klar, der Mond über dem Dom ist das beliebteste Motiv.

Aber auch, wenn sich der Vollmond im Wasser des Rheins spiegelt, entsteht in den Nächsten eine besondere Atmosphäre. Das Bild hier ist allerdings eine Fotomontage, denn SO groß ist der Mond über dem Dom dann doch nicht zu sehen.

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Pro Jahr gibt es etwa 12 Mal den Vollmond. Denn eine Mondphase dauert exakt 29 Tage, 12 Stunden und 43 Minuten, ist also ein wenig kürzer, als ein ganzer Monat. Beim Vollmond steht der Sonne direkt gegenüber, wird also komplett von ihr angestrahlt.

Vollmond Köln: Die Zeiten für 2024

  • 25. Januar 2024 um 18:54 Uhr
  • 24. Februar 2024 um 13:30 Uhr
  • 25. März 2024 um 8:00 Uhr
  • 24. April 2024 um 1:48 Uhr
  • 23. Mai 2024 um 15:53 Uhr
  • 22. Juni 2024 um 3:07 Uhr
  • 21. Juli 2024 um 12:17 Uhr
  • 19. August 2024 um 20:25 Uhr
  • 18. September 2024 um 4:34 Uhr
  • 17. Oktober 2024 um 13:26 Uhr
  • 15. November 2024 um 22:28 Uhr
  • 15. Dezember 2024 um 10:01 Uhr

Vollmond Köln: Warum sind einige Zeiten mitten am Tag?

Das erscheint zunächst unlogisch. Die Zeiten orientieren sich aber an der astronomischen Definition der Mondphasen. Dabei ist es erstmal egal, ob der Mond von der Erde zu sehen ist oder nicht.

Beim Vollmond befinden sich Sonne, Erde und Mond auf einer Linie. Der Mond befindet sich im Vergleich zur Sonne auf der gegenüberliegenden Seite der Erde. Er ist deshalb nur nachts zu sehen, weil er auf der unbeleuchteten Seite der Erde steht.

Im Dezember 2024 gibt es außerdem einen Black Moon. Das bedeutet, dass es 2. Neumonde in einem Monat gibt: Am 1.12. und am 30.12.

DLR baut den Mond in Köln nach

In Köln entsteht im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) derzeit eine Mondsimulation. In der Halle werden Mond-Bedingungen 1:1 nachgebaut. Ziel ist es, Fahrzeuge für den Mond zu testen und Astronauten Trainingsmöglichkeiten unter realen Bedingungen zu geben.

Anzeige:

Dazu werden in einer Halle von rund 1000 Quadratmetern etwa 600 Kilogramm Gestein aus der Eifel aufgeschüttet. „Da es ähnliche bodenmechanische Eigenschaften wie das Mondgestein Regolith aufweist, ist das Material ideal, um die Oberfläche des Erdtrabanten zu simulieren“, so das DLR.

Mittlerweile steht die Finanzierung für das Projekt und auch die Baugenehmigung liegt vor. Unter anderem hat die NASA bereits Interesse an der geplanten Halle in Köln bekundet: Die Details dazu lest ihr in diesem Artikel

Habt ihr schonmal Fotos vom Vollmond über Köln gemacht? Schick mir gerne eine E-Mail.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel