Trude Herr Revue: „Niemals geht man so ganz“ live vor dem Kölner Dom

Es ist einer der Songs, die sich tief in die kölsche Gefühlswelt eingebrannt haben. Die Gänsehaut hervorrufen. Mit dem jeder sehr persönliche Erinnerungen verbindet. Wenn Trude Herr „Niemals geht man so ganz“ singt, lässt das einen auch 30 Jahre später nicht kalt.

Dieser Auftritt fand 1995 im Rahmen einer Gedenkrevue vor 16.000 Besuchern, die Wunderkerzen schwenkten, auf dem Roncalliplatz statt.

Alle großen kölschen Musiker standen damals mit auf der Bühne und gedachten hier der 1991 verstorbenen Trude Herr. Einer der ergreifendsten und legendärsten Momente der Kölner Musikgeschichte.

Tipp: In unserem Newsletter kriegst du 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Tipp: 3 DVDs „Herrliches Theater von und mit Trude Herr“ könnt ihr hier bestellen(14,42 Euro).

Hier seht ihr übrigens das letzte TV-Interview, das Trude Herr gegeben hat. Es war in der Sendung „Na siehste“, damals moderiert von Günther Jauch.

Zum 25. Todestag von Trude Herr gab es im ZDF diesen Beitrag, der an das Leben und an ihr Wirken erinnert:

Mehr zu Trude Herr:

7 Fakten zu Trude Herr, die kaum jemand kennt

Anzeige: Diese Schilder gibt es ausschließlich in unserem kölschen Shop:

Kommentar schreiben

Hier kannst du einen Kommentar schreiben