Time Ride Köln

Die 11 wichtigsten Regeln für einen Besuch in Köln

Reisewarnungen gehörten während Corona ja zur traurigen Realität. Umso schöner ist es doch, wenn man ab und zu auch mal über Reisewarnungen schmunzeln kann: Diese abgewandelte Reisewarnung hat Peter Laudenberg in unsere Facebook-Gruppe zur kölschen Sprache gestellt und uns erlaubt, sie auch hier mit euch zu teilen.

Zugegeben, die Regeln sind auf den ersten Blick etwas derbe, aber wir möchten ja nicht immer alles wörtlich und bierernst, sondern auch mit ein wenig Humor nehmen. Denn in Wahrheit sind die Kölner ja ein fröhliches und gastfreundliches Völkchen.

Lest euch hier den Text durch:

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine Nachricht mit kölschen Geschichten auf Telegram bekommen willst, tritt hier dem Verliebt in Köln Telegram-Kanal bei: Einfach hier klicken, dann öffnet sich mobil dein Telegram-Messenger mit dem Köln-Kanal

Wer uns Kölner mal besuchen kommt, sollte zum Schutz der eigenen Gesundheit unbedingt folgende Regeln beachten! Wichtig! Komplett Lesen!

Regel Nummer 1:

Mach dich nicht über unsere Vornamen lustig (Jupp, Pitter, Häbbät, Hennes, Jriet, Nies, Julche, Annche, usw.)! Wir sind alle robust gebaut und wenn Du frech wirst, krisste en kalker Jedeck!

Regeln Nummer 2:

Bestelle auf keinen Fall ein Alt, Pils oder Weizenbier. Hier wird Kölsch getrunken! Akzeptiere es einfach, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 3:

Wir wissen wo wir herkommen und von wem wir abstammen. Unsere Mitbürger sind belesener und besser gebildet als der Rest der Menschheit. Bezeichne uns also nie als dumme Provinzler oder ähnliches, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 4:

Versuche nie die kölsche Sprache zu imitieren, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 5:

Ja….., natürlich können wir auch hochdeutsch sprechen (nicht alle). Wenn es sein muss… Wir reden Kölsch, weil wir nicht wie alle anderen klingen wollen. Uns ist auch egal, ob du uns verstehst oder nicht. Wir verstehen uns und das ist die Hauptsache. Besser jetzt den Mund halten, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 6:

Wir mögen auch nicht alle den Effzeh. Wir dürfen das. Du nicht, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 7:

Jammer uns nicht vor, dass Köln nicht schön wäre oder hässlische Ecken hätte, söns krisste en kalker Jedeck und en paar für de Muhl biste widder ze Huss bess.

Regel Nummer 8:

Falls du ein Wasser bestellst, brauchst du dich nicht wundern, wenn dir die Bedienung eine dreckige Brühe hinstellt. Und fragt ob du Handtuch und Seife dazu möchtest. Akzeptiere es, söns krisste en kalker Jedeck.


Regel Nummer 9:

Es heißt et Radio, et Auto, en Sofa, de Butter usw. Verbessere uns nicht, söns krisste en kalker Jedeck.

Regel Nummer 10:

Mache dich nie über unser Benehmen oder unsere Art lustig. Wir leben in Demut und wissen im tiefsten Herzen, dass der liebe Gott das Paradies in Köln entstehen ließ. Wenn dich das stört, krisste en kalker Jedeck un weeß us däm Paradies verdrivve.

Regel Nummer 11:

Wage es nicht nach Köln zu kommen und uns erzählen zu wollen, wie man Bier trinkt oder wie es zu schmecken hat. Söns krisste en kalker Jedeck!

Un wenn de dat nit verstonn wells, krisste en kalker Jedeck!
Un wenn de nit weiß, wat en kalker Jedeck es. Dat is en Kölsch un en paar op de Muhl.

Unsere Artikel kostenlos per Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Zurück

2 Kommentare

Kommentiere diesen Artikel