Kategorien
Köln

Nur 2 Kilometer vom Dom: Dieser Lost Place wird ein komplett neues Veedel

Es sind rund 2 Kilometer Luftlinie von diesem Haus bis zum Kölner Dom. Bäume wachsen heraus, die Fenster sind eingeschlagen: Die Natur holt sich zurück, was unbenutzt ist.

Das Bild wurde nahe des Mülheimer Hafens aufgenommen und zeigt ein Gebäude auf dem Areal des ehemaligen KHD-Geländes (Klöckner-Humboldt-Deutz AG).

Aus Sicht der Industrialisierung ist es einer der geschichtsträchtigsten Standorte in Köln: Hier wurden im 19. Jahrhundert Viertaktmotoren gebaut. Prominente Namen, wie Daimler, Maybach und Bugatti arbeiteten hier.

Die riesigen Backsteinbauten des Areals zeugen davon. Über 30.000 Menschen haben auf diesem Gelände für den damaligen Weltkonzern gearbeitet.

Tipp: In unserem Newsletter kriegst du 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Wer über die Zoobrücke hinter den Messehallen entlang fährt, der hatte einen guten Blick auf das Gelände – und wie es sich derzeit verändert.

Denn die frühere Zeit ist längst vorbei. Viele Jahre standen große Teile der riesigen Backstein-Hallen leer, waren sich selbst überlassen. KHD (heißt seit 1997 Deutz AG, rund 5000 Mitarbeiter, 1,8Mrd. Umsatz) hat seinen Hauptstandort seit 2007 in Köln-Porz, wo auch der Hauptproduktionsstandort ist.

Auf dem ehemaligen KHD-Gelände ist der Wandel eingeleitet. Die Lage ist gut, Bauraum ist knapp und Köln braucht dringend Wohnungen.

Das Haus auf dem Foto direkt neben der ICE-Trasse gibt es nicht mehr. Es wurde wie die Hallen dahinter abgerissen.

Foto: Gerd Bonse

Hier entsteht ein komplett neues Veedel in Mülheim: Es wurde Cologneo I (früherEuroforum Nord) und Cologneo II (früher: Euroforum West) getauft.

Auf dem Gelände, wo das Foto entstanden ist (Cologneo II), werden vier große Gebäude errichtet. Eines davon wird ein Hochhaus mit 27 Stockwerken sein. Insgesamt werden hier 46.000 Quadratmeter Wohnraum (Wohnungen zwischen 30 und 160 Quadratmetern) und 25.500 Quadratmeter Gewerbefläche (Büros, Einzelhandel und ein Hotel) entstehen. Die Animation zeigt, wie das künftig einmal aussehen soll:

Das Haus aus dem Titelfoto stand dort, wo das rechte der beiden weißen Häuser künftig stehen soll. Der farbige Teil der Animation zeigt das Cologneo I, der weiße Teil das Cologneo II.

Der Teil südlich der ICE-Trasse (Cologneo I) ist bereits weiter entwickelt. Hier entstehen rund 480 Wohnungen, Gewerbeflächen und ein Hotel. Eine Kita in einem erweiterten historischen Gebäude („Villa Charlier“) ist bereits in Betrieb. Einige historische Gebäude, wie die ehemalige KHD-Waggonhalle, bleiben dabei bestehen und werden in das neue Veedel integriert.

Es lohnt sich auf jeden Fall, hier ab und an einen Blick drauf zu werfen, denn das gesamte Gelände befindet sich derzeit in der Entstehung und wird in den nächsten Monaten und Jahren ständig sein Gesicht verändern.

Aus Blickrichtung Rhein: Das Haus auf dem Titelfoto stand an der ICE-Trasse, deren Bögen in der Animation gut sichtbar sind.

Es gibt darüber hinaus weiterhin Diskussionen, wie ein solches Veedel künftig gestaltet sein soll. Beim Cologneo I und II wurden Lösungen gefunden. Etwas weiter nördlich an der Deutz-Mülheimer Straße 147-149 ist die Lage noch ungeklärt.

In der ehemaligen KHD-Hauptzentrale ist seit rund 10 Jahren mit Raum13 das „Deutzer Zentralwerk der schönen Künste.“ Der Eigentümer hat den Vertrag jedoch gekündigt. Im Dezember entscheiden die Gerichte, wie es hier weitergeht.

Habt ihr eine besondere Verbindung zu diesem Ort? Schreibt uns eine E-Mail.

Unsere Artikel kostenlos per WhatsApp und Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates. 
Für WhatsApp: Sende „Start“ an 01520/3694899 (einfach die Nummer anklicken, dann öffnet sich WhatsApp im Chat-Fenster)
Für Telegram: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Werbung

Kölschen Masken für Mund und Nase (13.49 Euro): Hier klicken, um zur Auswahl zu gelangen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KölnMasken-1024x197.jpg

Eine Auswahl an kölschen Designs auf Kissen, Tassen, Shirts und Pullovern findest du hier:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KoelnShirts-1024x602.jpg

Das könnte Dich auch interessieren:

7 alte kölsche Lieder, die wir nie vergessen sollten

Hier singen 45.000 Menschen das Stääne-Lied im Kölner Stadion

9 Song-Texte, bei denen jeder Kölner im Exil sofort Heimweh bekommt

Wie textsicher bist Du bei kölschen Liedern? Mach den Test

9 kölsche Liebes-Lieder, bei denen wir sofort feuchte Augen kriegen

6 Düsseldorf-Witze nur für Leute, die schwarzen Humor lieben

Die Bewertungen und Preise von 7 kölschen Brauhäusern im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.