Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Mömmes

Was bedeutet das kölsche Wort Mömmes?

Kölsche Sprache, schönste Sprache. Das sieht man auch an diesem Begriff: Jeder hat ihn schonmal irgendwie gehört – aber weißt du auch, was das kölsche Wort Mömmes bedeutet? Das Klang ist zumindest herrlich kölsch. Und die Bedeutung? Die führt regelmäßig auch zu Irritationen.

In diesem Quiz findest du fünf mögliche Antworten – nur eine Antwort ist korrekt. Probier mal aus, ob du die richtige Antwort findest. Unter dem Quiz findest du außerdem eine Erklärung zum Begriff. Bitte schau aber erst nach, nachdem du die Frage (ohne Hilfe) beantwortet hast.

Anzeige:

Der kölsche Wort Mömmesfresser

Das Wort Mömmes führt regelmäßig zu Irritationen. Bzw. nicht das Wort Mömmes, sondern die Wortkombination Mömmesfresser. Der Übersetzung des Wortes folgend müsste das ja eine Person sein, die ihre eigenen Popel isst. So ganz stimmt das aber nicht.

Wenn man genau die wörtliche Übersetzung etwas freier interpretiert, ist mit dem Mömmesfresser jemand gemeint, der so knauserig ist, dass er seine eigenen Popel isst. Er ist also ein Geizhals.

Die Bedeutungen von Mömmes

Laut Adam Wrede, dem Standardwerk für kölsche Sprache hat der Mömmes zwei Bedeutungen. Die eine ist offensichtlich, die andere geht etwas weiter zurück:

  • Zum einen bedeutet Mömmes getrockneter Nasenschleim, wie wir bereits erwähnt haben.
  • Als Mömmes wurde früher aber auch ein einsilbiger, verschlossener und unangenehmer Mensch bezeichnet. Es geht auf das Wort mommen zurück, was soviel bedeutet, wie dicht eingehüllt oder eingewickelt zu sein.
  • Und: „Als blinge Mömmesje spille“ hat man früher auch Blindekuh spielen bezeichnet.

Kannst du die folgenden kölschen Wörterrätsel lösen?

Zurück

1 Kommentar

  • Pellkartoffeln – Quallmann
    Labbes- jemand der groß gewachsen ist .
    Mösch – Spatz
    Puddelrüh- nackt (wie gott dich schuf)

Kommentiere diesen Artikel