Startseite » Michael Patrick Kelly gibt Konzert im menschenleeren Kölner Dom – Video

Michael Patrick Kelly gibt Konzert im menschenleeren Kölner Dom – Video

Wir sehen den Sänger Michael Patrick Kelly. Er sitzt am Flügel vor dem Schrein der Heiligen Drei Könige. Er gibt ein Konzert im Dom. Doch er ist alleine. Es gibt kein Publikum.

Das 30-minütige Konzert, das der Sänger – früher Mitglied der Kelly Family – während des Beginns der Corona-Zeit auf seinem YouTube-Kanal hochgeladen hat, ist ein Video, das es in dieser Länge und mit diesen verschiedenen Kulissen im Gotteshaus bislang noch nicht gegeben hat.

Tipp: In unserem Newsletter kriegst 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Im April 2020 hatte der Sänger die Einladung vom Kölner Dom erhalten, in der Kathedrale ein Konzert ohne Publikum zu geben: „Knocking On Heaven’s Door (Cologne Cathedral Lockdown Concert)“ nennt sich das Video.

Der damalige Domprobst Gerd Bachner hatte ihn angerufen, und gefragt, ob er sich vorstellen könne, ein Konzert im Dom zu geben. Das Ziel: Den Menschen etwas Hoffnung und Zuversicht zu geben. Das Konzert wurde bereist in der Woche vor Ostern 2020 eingespielt, wie Katholisch.de berichtet. Damals ahnte noch niemand, dass Corona mehr als ein Jahr später in Köln erst seinen Höhepunkt haben würde.

Lasst die Bilder und die Musik auf euch wirken, auch wenn ihr die Songs nicht kennt. Beides zusammen entfaltet eine unglaubliche Wirkung. Hier seht ihr die 30 Minuten:

Linktipp: Im Frühjahr 2020 hat die Kölner Band Kasalla ein a capella Video veröffentlicht, das sie auf dem Vierungsturm des Kölner Doms bei Sonnenaufgang gedreht haben. Hier gelangt ihr zum Video

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben

  • Bin noch gar nicht sooo lange eure Abonnentin und/aber schon jetzt vollkommen begeistert!
    Nachdem ich gerade (am frühen Morgen des 27. November 2020 das DOM-Konzert gehört und gesehen habe, bin ich so betört, dass ich euch danken MUSS: Für das liebevolle Engagement, das ich in jedem newsletter spüre und dafür, dass das alles unter Nutzung sämtlicher technischer Tools in die Welt geschickt wird.
    Ihr seid großartig! Danke!
    Eure begeisterte followerin Maly

  • Es hääte jede Kirche /Dom sein können.
    Es wäre überall unter die Haut direkt ins Herz gegangen.
    Dankeschön für diesen unglaublichen wunderbaren Moment des Tiefgangs.

  • Sehr berührend. Gänsehaut pur! Ich mochte schon den kleinen Paddy Kelly, aber Michael Patrick hat sich großartig weiterentwickelt.
    Ja, es wäre toll, eine CD mit diesem Konzert zu haben. Würde ich sofort kaufen.
    Michael Patrick, mach so weiter! Du bist ein großer Künstler mit großer Stimme, besonders aber mit einem großen Herz!!!

  • Zwei Sprüsch op Kölsch die ich immer gebruche:

    1. Die Trone, die do laachs, die bruchs do nit zo kriesche !

    2. De Nixnötzichkeit em Alder
    hät met Altsin nix zo dunn.
    Wä im Alder es krabitzich,
    wor dat mihtstens fröher schon.
    Dröm soll mer en junge Johre
    immer fründlich sin un nett.
    Späder dann als Seniore
    mäht sich dat dann immer wett.

    Met hätzlije Jröß

    Charly