Startseite » 500km von Köln: Hier steht der Kölner Dom aus Lübecker Marzipan

500km von Köln: Hier steht der Kölner Dom aus Lübecker Marzipan

Koelner Dom aus Luebecker Marzipan

Wie beeindruckend ist das denn? Wir sehen den Kölner Dom in einem Geschäft. Die Fassade ist detailgetreu gestaltet. „Bitte nicht berühren“, steht auf dem Schild. Das Besondere daran: Der Dom ist aus Lübecker Marzipan und steht 500 Kilometer von Köln entfernt in der Altstadt von Lübeck.

Birgit Maronne machte die Entdeckung in einem Geschäft in Lübeck und traute ihren Augen kaum: „Da geh ich heute in Lübeck spazieren und was steht da, aus Marzipan angefertigt? Unser Bahnhofskapellchen,“ schrieb sie zu den Bildern, die sie in unsere kölsche Foto-Gruppe auf Facebook stellte.

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Warum gibt es den Dom aus Lübecker Marzipan?

Verantwortlich für das Bauwerk ist die traditionelle Lübecker Firma Niederegger, die weltbekannt für ihre Marzipan-Spezialitäten ist und seit 1806 besteht. Wir haben bei Niederegger nachgefragt, was es mit dem Kölner Dom aus Lübecker Marzipan auf sich hat.

Bei Niederegger gibt es eine eigene Abteilung, die auf das Modellieren von besonderen Bauwerken spezialisiert ist. Der innere Baukörper des Doms ist dabei aus Holz oder Styropor, wo dann das Marzipan aufgetragen wird. Danach ist Handarbeit gefragt. Denn die Fassade wird von Hand modelliert und mit einem Pinsel aufgetragen, damit alles originalgetreu aussieht. Ein echtes Einzelstück.

Der Dom wurde bereits vor mehreren Jahren modelliert und sorgte unter anderem 2017 auf der Süßigkeitenmesse in Köln für Aufsehen. Damit der Dom auch längere Zeit hält, wird das Lübecker Marzipan nach einer gewissen Zeit wieder aufgefrischt.

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Kölner Dom aus Lübecker Marzipan ist 1 Meter groß

Der Kölner Dom ist derzeit im Stammhaus von Niederegger in der Lübecker Altstadt zu sehen. Die Maße sind beeindruckend: Der Dom ist 100cm hoch, 98cm lang und 55cm breit. Er wiegt 25 Kilogramm und ist das Ergebnis von 200 Arbeitsstunden, wie eine Niederergger-Sprecherin mitteilt. Wenn man genau hinschaut, sieht man auch, warum: Das gesamte riesige Westportal des Doms würde hier mit Fenster und Ornamenten nachgezeichnet.

Die Niederegger Marzipan-Figuren

Das Unternehmen Niederegger ist bekannt für seine besonderen Figuren aus Marzipan. In dem Geschäft stehen aktuell noch weitere Sehenswürdigkeiten aus Marzipan, wie das bekannte Lübecker Holstentor. Die eigene Abteilung hat in der Vergangenheit bereits zahlreiche weitere bekannt Bauten mit Marzipan nachgebaut.

Der Kölner Dom aus Lego

Das Marzipan Dom ist nicht der einzige spektakuläre Nachbau des Doms in einem großen Ausmaß: Im Legoland in Oberhausen wurde der Kölner Dom aus über 270.000 Legosteinen nachgebaut: Hier seht ihr, wie das aussieht

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben