Startseite » Lecker kölsche Rievkooche: 6 Rezepte, wie sie perfekt gelingen

Lecker kölsche Rievkooche: 6 Rezepte, wie sie perfekt gelingen

Wer mag es nicht: Lecker Rievkoche! In jedem guten Brauhaus in Köln stehen sie auf der Speisekarte. Aber man kann sie natürlich auch selbst machen. (Fotos: Egbert Lenze)

Wir haben in unserer Facebook-Gruppe zur kölschen Sprache gefragt, was das beste Rezept ist und wollen euch hier die besten Antworten zeigen:

Tipp: In unserem Newsletter kriegst du 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Vorschlag 1:

Egbert, von dem auch die Bilder sind, nimmt Kartoffeln, Eier, eine Zwiebel: „Fein reiben und viel Eier. Geriebene Zwiebel und Salz. Sonst nichts.“ Mit dazu: Apfelkompott aus dem Tante Emma Laden.

Vorschlag 2:

Nina schreibt: Ääpel, Öllich, Ei, Mähl (muss ävver nit), Salz un Muskat.

Vorschlag 3:

Peter schreibt: „E Kilo Ääpele, zwei Eier, jet Mäll, vill Öllisch, Ööl zom backe. Dat Janze zesammematsche, Köjelsche forme un fott domet en de Pann. Hmmm… lecker. Joode Honger.“ Danke!

Vorschlag 4:

Gertrud schreibt: „Je einfacher, je leckerer. 1 kg Kartoffeln, 1 Ei, eine Prise Salz, eine dicke Zwiebel (gerieben), etwas Muskat, in reichlich neutralem Öl goldgelb ausbraten. Sich schmecken lassen.“

Vorschlag 5:

Antonio fragt: „Lasst ihr sie im Öl schwimmen oder geht es auch mit weniger Öl?“

Die Antwort: schwimmen.

Vorschlag 6:

Karl hat noch einen wichtigen Verzehr-Tipp: 10-12 Reibekuchen und dazu 2 Flaschen lecker Kölsch. Es gibt kein besseres Rezept, um glücklich zu sein.

Finden wir auch!

Was ist euer bestes Rezept für Rievkooche? Schickt uns eine E-Mail.

Hier liest du 7 Tipps, wo es in Köln noch frische und leckere Reibekuchen gibt

Auch interessant:

Das Rezept für kölsche Bottermilch-Bunnezupp mit Äädäppele

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben

  • 2,5 Kilo Ääpele, 2 große Öllisch, 3 Eier, 1-1 1/2 TL Salz, en Pris Peffer, 1/2 TL Muskat, Sonnebloomekään-Öl.

    De Ääpele fing rieeve un in enem Boumwolldooch usswringe, et Öllisch klein schnigge/hacke un all Zotaate zosamme in ner Kump vermische. Ca. 3/4- 1/2 L Öl in en Panne schödde, heiß weede loße, un klein Köchelche in de Pann forme. Joldbrung broode, raus nemme un et Fett affloufe loße….am beste op Zewa-dööscher(ohne Fervdruck) FÄÄDISCH!!! Asoo….et jeneeße nit verjesse. Lood et üsch schmecke.