Kölner Altstadt

18 Sätze, die nur Menschen sagen, die aus Köln kommen

Wir haben euch vor einiger Zeit nach euren liebsten kölschen Sätzen gefragt. Auf unserer Facebook-Seite kamen fast 500 Kommentare zusammen. Wahnsinn! Und weil die Antworten zu schade sind, dass sie in den Kommentaren versauern, haben wir hier 18 schöne kölsche Sätze gesammelt.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Linktipp: 11 Köln-Geschenke unter 20 Euro, die jeden Kölner glücklich machen

1. Leck mich en de Täsch!

2. Im Leeve nit!

3. Häste se nooch all!?

4. Wat is dat herrlich!

5. Schwad disch nit möd

6. Isch künnt Troone futze

7. Dat jlöööv isch net!

8. Leck misch en de bunne! (oder: Lecko mio)

9. Ding Jeseesch un minge Aasch künnte Bröder sin!

10. Langhöörije Frikadelledänzer!

11. Häst de Lack jesoffe?


12. Du dausendjöhrije Poppekopp!

13. Kumm jangk!

14. Joot sinn kann ich schlääsch äwwer schlääsch hüüre kann ich joot!

15. Mach net esu vil Drömeröm!

16. Resch dich net op jung

17. Do krije isch plack vun!

18. Du häs ne Ratsch im Kappes.

Gibt es weitere Sätze, die in diese Liste müssen? Schreib uns eine E-Mail.

Zurück

12 Kommentare

  • Fehler bei Nr. 16, Jung wird groß geschrieben, weil damit ein „Junge“, also ein Mann gemeint ist und nicht ein Alter.

  • josischlich900@gmail.com

    Herrlich.Da bekomme ich gleich wieder Heimweh.Koelle ist un bliev Koelle

  • Tippfehler bei Nr. 6, es heißt Troone, nicht Tronne. Gemeint sind damit Tränen („ich könnte Tränen furzen“).

    8 ist nur eine synonyme Version von 1 und nicht mal eine sonderlich übliche. „Lecko mio“ hingegen würde auch die Multikulturalität der Kölschen Sprache unterstreichen^^

    10 gibt es so nicht. Selbst im Netz findet man dazu nur einen Verweis auf diese Seite.

    11 liest sich sehr klobig. „Häste Lack jesoffe?“ fragt auch eher nach der Tat selbst, und nicht etwa, ob jemand schon den Lack weggetrunken habe.

    • nr. 10 gibt es wohl

    • Verliebt in Köln

      Vielen Dank für deine Hinweise, lieber Marc. Wir haben deine Punkte eingearbeitet. Generell sind die Sätze aus unserer Facebook-Gruppe übernommen, wir haben da bewusst nichts geglättet, deshalb kann es durchaus auch sein, dass nicht alles zu 100 Prozent dem perfekten Kölsch entspricht bzw. auch mal Wortneuschöpfungen dabei sein können.

  • Dä is ne Kringeldrisser

  • Maree , donn de Remmel vor de Poorz, de Köh jonnt talpe!
    Maria, schiebe den Riegel vor die Türe, sonst laufen die Kühe davon!

  • Do häss en Ähtz am wandere…

  • Ich suche einen text der so begann:

    Vad et doch nit op dr äd, allerlei för usdrük gitt,
    dä Kölsch dä sät Ferke och dä Westfale Swein
    un doch künt ihr bemerke , se stemme överein

Kommentiere diesen Artikel