Henning Krautmacher von den Höhnern

Höhner-Sänger Henning Krautmacher tritt ab sofort nicht mehr auf

Eigentlich wollte er Ende dieses Jahres aussteigen, doch nun kommt der Abschied von Henning Krautmacher bei den Höhner früher als geplant. Der langjährige Frontmann und das Gesicht der Band wird bereits ab sofort nicht mehr auf der Bühne stehen. Grund für den sofortigen Ausstieg ist eine Erkrankung seiner Frau, die sich einer Chemotherapie unterziehen muss, wie Krautmacher gegenüber der Deutschen Presse Agentur erklärte. Von der Erkrankung haben sie erst vor drei Wochen erfahren.

(Foto: Frank Schwichtenberg CC BY-SA 4.0)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Eigentlich war sein Abschied von den Höhner beim Weihnachtssingen im Kölner Stadion am 23. Dezember geplant. Ob er hier dabei sein wird, steht aktuell in den Sternen. Klar ist, dass Krautmacher bei den zahlreichen nächsten Auftritten der Band entsprechend nicht mehr dabei sein wird. Das gilt für die Konzerte, die die Höhner bis Weihnachten geben, aber auch die vielen Auftritte zur Karnevalszeit.

Ob er im Dezember nochmal mit den Höhner auf der Bühne stehen wird, ist derzeit offen. Die Entscheidung gelte „bis auf Weiteres“, sagte Krautmacher der DPA.


„Leider können wir die Meldung der Deutschen Presse-Agentur nur bestätigen. Henning bittet auf diesem Wege um Verständnis dafür, dass er zunächst keine weiteren Interviewfragen beantworten möchte“, schrieb die Band kurz nach der Meldung auf ihrer Facebook-Seite.

Henning Krautmacher ist seit 2011 in zweiter Ehe verheiratet. Krautmacher wurde Ende der 80er-Jahre Frontsänger der Höhner, löste damals Peter Horn ab und gilt seitdem als das Gesicht der Band. Krautmacher ist dieses Jahr 65 Jahre alt geworden und wurde in Leverkusen-Schlebusch geboren.

Wer ist der neue Höhner-Sänger?

Der neue Höhner Sänger wird ab sofort also Patrick Lück sein. Er kam im November 2021 zur Band. Der Übergang findet nun also früher als gedacht statt, war aber längst eingeleitet. Patrick Lück ist 46 Jahre alt und war vor seiner Höhner-Zeit in Köln und auch dem Karneval aktiv. Er gab 2004 seine Bank-Job auf, um hauptberuflich Sänger zu sein.

„In der Session 2014/2015 schrieb er für das Kölner Dreigestirn den Song „Wenn ich `ne kölsche Jung wör“, der dann auf unzähligen Veranstaltungen in und rund um Köln präsentiert wurde“, heißt es auf der Homepage der Höhner über den Sänger. Die weiteren Bandmitglieder der Höhner sind Jens Streifling, Micki Schläger, Heiko Braun, Freddi Lubitz und Edin Colic.

Kostenlose Höhner-Ausstellung im Maritim

Bis Februar 2023 ist im Foyer des Maritim Hotels noch eine kostenlose Höhner-Ausstellung anlässlich des 50-jährigen Bandjubiläums zu sehen. Dort sind zahlreiche Anekdoten auf der Bandgeschichte erklärt und auch zahlreiche Exponante ausgestellt, wie die ersten Gagenlisten der Höhner aus den 70er-Jahren: Weitere Fotos und Infos zur Ausstellung lest ihr hier.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel