Startseite » Der Hintergrund zum Schraubendreher am Himmel über Köln

Der Hintergrund zum Schraubendreher am Himmel über Köln

Wer am Freitagabend in Köln unterwegs war, dem fiel unweigerlich ein ungewöhnliches Flugobjekt auf, das am Himmel über Köln zu sehen war: Ein Schraubendreher tauchte plötzlich am klaren Abendsommerhimmel der Stadt auf und war praktisch überall über Köln sichtbar: Von Porz, Rodenkirchen, im Rechtsrheinischen bis in den Westen der Stadt. Sogar im Kölner Umland in Bensberg war das Flugobjekt sichtbar.

Ein Gag, der auf jeden Fall Aufmerksamkeit erregte und für Gesprächsstoff sorgte. Viele KölnerInnen posteten Bilder des Schraubendrehers auf Sozialen Netzwerken wie Facebook, unter anderem auch in unserer Foto-Gruppe über Köln auf Facebook.

(Danke an Steph Claasen und Stöffs Fotowelt, dass wir ihre Bilder hier zeigen dürfen)

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Woher stammt der Heißluftballon am Kölner Himmel?

Verantwortlich für den Heißluftballon ist ein traditioneller Werkzeughersteller aus Wuppertal („Wera“, gegründet 1936, 850 Mitarbeiter), der das Flugobjekt als Werbegag regelmäßig in die Luft schickt. Die Dimensionen des Schraubendrehers sind riesig: Die Gesamthöhe beträgt 65 Meter, wie der Hersteller auf seiner Homepage angibt. Das ist auch der Grund, warum der Ballon im gesamten Umkreis gut sichtbar war – natürlich neben seinem ungewöhnlichen Aussehen.

Die Dimension wird klar, wenn man sich anschaut, wo sich der Korb des Ballons befindet: Nämlich dort, wo der schmale Teil des Schraubendrehers beginnt.

Es ist regelmäßig auch in anderen Orten in Deutschland unterwegs. Vor zwei Jahren etwa flog der Schraubendreher über das Festival Wacken im Norddeutschland, wie Karin in unserer Foto-Gruppe berichtete. Kürzlich war er auch über Dortmund zu sehen.

Weitere Aktionen am Himmel über Köln

Erst vor einigen Tagen hatte eine andere Aktion am Himmel über Köln für Aufsehen gesorgt: Ein Telekommunikationsanbieter ließ von einer Spezialfirma riesige Buchstaben an den wolkenlosen Himmel malen, die sich über eine Länge von mehreren Kilometern zogen. Grund war die Einführung eines neues Tarifs. Hier seht ihr die Bilder von der Aktion.

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop: