Startseite » Düsseldorf-Witz: Warum werden in Köln die Kondome in Containern gesammelt?

Düsseldorf-Witz: Warum werden in Köln die Kondome in Containern gesammelt?

Ein Kölner sitzt gerade beim Frühstück, mit Kaffee, Croissants, Butter und Marmelade, als sich ein Kaugummi kauender Düsseldorfer neben ihn setzt.

Ohne aufgefordert zu werden, beginnt dieser eine Konversation: „Esst ihr Kölner eigentlich das ganze Brot?“

Der Kölner lässt sich nur widerwillig von seinem Frühstück ablenken und erwidert: „Ja, natürlich.“

Der Düsseldorfer macht eine Riesenblase mit seinem Kaugummi und meint: „Wir nicht, bei uns in Düsseldorf essen wir nur das Innere des Brotes. Die Brotrinden werden in Containern gesammelt, aufbereitet, in Croissants geformt und nach Köln verkauft.“

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Der Kölner hört nur schweigend zu. Der Düsseldorfer lächelt und fragt: „Esst ihr auch Marmelade zum Brot?“

Der Kölner erwidert leicht genervt: „Ja, natürlich.“ Während der Düsseldorfer seinen Kaugummi zwischen den Zähnen zerkaut, meint er: „Wir nicht. Bei uns in Düsseldorf essen wir nur frisches Obst zum Frühstück. Die Schalen, Samen und Überreste werden in Containern gesammelt, aufbereitet, zu Marmelade verarbeitet und nach Köln verkauft.“

Nun ist es dem Kölner danach, eine Frage zu stellen: „Habt Ihr auch Sex in Düsseldorf?“

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Der Düsseldorfer lacht und sagt: „Ja, natürlich haben wir Sex!“

Der Kölner lehnt sich über den Tisch und fragt: „Und was macht Ihr mit den Kondomen, wenn ihr sie gebraucht habt?“

„Die werfen wir weg”, meint der Düsseldorfer.

Jetzt fängt der Kölner an zu lächeln: „Wir nicht. In Köln werden alle Kondome in Containern gesammelt, aufbereitet, Geschmolzen, zu Kaugummi verarbeitet und nach Düsseldorf verkauft.“