Köln Gladach Fans

Gladbach – Köln: Polizei erlässt strenge Regeln für bis zu 10.000 FC-Fans

Für die bis zu 10.000 Köln-Fans beim Spiel Gladbach – Köln (18:30 Uhr) hat die Polizei auf der An- und Abreise strenge Regeln erlassen. Die Bundespolizei hat eine Allgemeinverfügung für die Zugstrecke zwischen Köln und Mönchengladbach erlassen. Zwischen 12 Uhr und Mitternacht ist es verboten, Glasflaschen, Glasbehältnissen, Getränkedosen sowie pyrotechnischen Gegenstände auf dieser Strecke mit sich zu führen.

Sonderzug Köln – Mönchengladbach:

  • 15:10 Uhr Gleis 1 Köln Hbf.
  • 15:36 Uhr Gleis 1 Köln Hbf.
  • Die Rückfahrt der Züge ist um 21:16 und 21:36 Uhr

Gladbach – Köln: Die Regeln im Stadion

  • Taschen bis zu einer Größe von DIN A4 dürfen nach Kontrolle mit ins Stadion genommen werden.
  • Am Gästeeingang steht eine Kammer zur Verfügung, in der Utensilien für die Dauer des Spiels gelagert werden können.
  • Es wird empfohlen, Taschen und Rucksäcke (über DIN A4-Format) im Auto, Bus oder den Schließfächern am Bahnhof zu lassen.
  • Rucksäcke für Zaunfahnen dürfen nach Kontrolle mit ins Stadion genommen werden.
  • Die Mitnahme von Fotoapparaten / Digitalkameras ohne Wechselobjektiv ist gestattet, die Fotos dürfen nur für private Zwecke genutzt werden.
  • Getränke im Tetrapak bis 0,5l dürfen mit ins Stadion gebracht werden.
  • Powerbanks sind verboten

Bis zu 10.000 Köln-Fans erwartet

Der 1. FC Köln kann beim Derby gegen Borussia Mönchengladbach mit großer Fan-Unterstützung rechnen. Da bei Borussia Mönchengladbach das Interesse an Derby-Tickets aufgrund der sportlichen Situation dieses Mal begrenzt ist, gingen kurzfristig noch zahlreiche Derby-Tickets in den freien Verkauf.

Viele FC-Fans waren nach dem spektakulären FC-Sieg gegen Mainz auf Zack und direkt informiert. Sie deckten sich entsprechend mit Derby-Tickets für die Blöcke neben dem eigentlichen Gästeblock ein, wie FC-Anhänger in unserer Facebook-Gruppe über den FC berichteten.

(Foto: Blue-Letter / gemeinfrei)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Hinter Verliebt in Köln steckt keine große Redaktion, sondern nur eine Person. Mit einer einmaligen Zahlung kannst du mich 1 Jahr unterstützen: Zur Unterstützer-Seite. Alternativ kannst du mich auch mit einem Betrag deiner Wahl direkt via Paypal unterstützen.

Bereits beim Hinspiel (4:1 für den FC) war eine Zuschauerauslastung von 100 Prozent erlaubt gewesen. Die Fanszenen waren aufgrund der damaligen Corona-Maßnahmen jedoch nicht organisiert im Stadion gewesen. Nun steigt das erste Derby, in dem beide Fanszenen auch wieder im Stadion anwesend sein werden.

Dem 1. FC Köln steht in Mönchengladbach ein ein Gästekontingent von rund 5200 Tickets zu. Es ist nicht auzuschließen, dass nochmal 4000-5000 FC-Fans in den angrenzenden Blöcken sitzen werden. Der FC könnte dann mit rund 10.000 Auswärtsfans in Mönchengladbach rechnen.

10.000 Köln-Fans in Gladbach ein Novum

Das ist bei solchen Spielen ein Novum, denn eigentlich sind Derby-Karten heiß begehrt und gehen bei den jeweiligen Vereinen höchstens in den Mitgliederverkauf. Dass es, wie nun in Gladbach, einen freien Vorverkauf gibt, ist die absolute Ausnahme.

Es könnte die höchste Anzahl an FC-Fans werden, die jemals nach Gladbach gefahren ist. Die Kapazität für Gästefans auf dem alten Böckelberg (34.500 Zuschauer) war auch in der Vergangenheit sehr begrenzt.

Bis zu 20.000 Gästefans im alten Müngersdorfer Stadion

Früher war das anders, was man besonders bei Spielen von Mönchengladbach in Köln im alten Müngersdorfer Stadion sah. Damals kamen regelmäßig rund 20.000 Gladbach-Fans mit ins alte Müngersdorfer Stadion, das 60.000 Zuschauer fasste.

Linktipp dazu: Über die Fan-Rückkehr beim 1. FC Köln: „Vorher Bundesliganiveau, heute Weltklasse“

Gladbach Köln: Die Bilanz

Der 1. FC Köln konnte beide Derbys in 2021 gewinnen. Die Gesamtbilanz der beiden Vereine in der 1. Bundesliga spricht jedoch klar für Borussia Mönchengladbach:

  • 93 Spiele insgesamt
  • 51 Siege Gladbach
  • 26 Siege Köln
  • 16 Unentschieden
Zurück

Kommentiere diesen Artikel