Time Ride Köln

Flora Köln

Flora Köln: Der Zeitplan für die neuen Schaugewächshäuser

Sie werden ein neues Herzstück der Flora in Köln: Seit Ende 2018 werden auf dem Gelände der Kölner Flora drei neue Schaugewächshäuser gebaut. Das höchste der beeindruckenden Glasbauten ist 17 Meter hoch. Es wird riesige tropische Bäume beherbergen können und mit modernste Klimatechnik ausgestattet sein.

Wann die Menschen in Köln die neuen Gewächshäuser werden besuchen können, ist jedoch ungewiss. Die eigentliche Eröffnung zu Beginn des Jahres 2023 steht auf der Kippe. (Visualisierung: Königs Architekten)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine Nachricht mit kölschen Geschichten auf Telegram bekommen willst, tritt hier dem Verliebt in Köln Telegram-Kanal bei: Einfach hier klicken, dann öffnet sich mobil dein Telegram-Messenger mit dem Köln-Kanal

Der aktuelle „Sachstandsbericht“ der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln (wird am 17.2.2022 im Klimaausschuss der Stadt Köln vorgelegt) für die Schaugewächshäuser führt mehrere kritische Punkte auf.

  • Die Gewächshäuser sehen von außen zwar nahezu fertig aus, auch die „Landschaftsarbeiten“ im Wüsten- und Nutzpflanzenhaus sind zu 90 Prozent fertig. Bei der technischen Ausrüstung (TGA) der Häuser können aktuell allerdings wichtige Steuerungselemente nicht geliefert werden.

    „Damit ist auch der Beginn des Probebetriebs gefährdet“, heißt es im Sachstandsbericht. Ein Beispiel, wie die weltweiten Lieferkettenprobleme ganz konkret Auswirkungen auf aktuelle Projekte haben.
  • Das könnte eine kleine Kettenreaktion auslösen: Die fertigen Gewächshäuser müssen nämlich zunächst in den Probebetrieb gehen, damit das Klima für die empfindlichen Tropenpflanzen richtig eingestellt werden kann. Dann müssen die Tropenpflanzen in die neuen Häuser gepflanzt werden. Dies kann nur in einem Zeitfenster im Sommer passieren, da dann genügend Licht da ist. Termin hierfür ist der 1.6.2022.
  • Die Pflanzen müssen dann einige Monate anwachsen, ehe die Häuser für Besucher geöffnet werden können. Sollte sich alles verschieben, wäre eine Bepflanzung entsprechend erst 2023 möglich. Besucher könnten die neuen Gewächshäuser dann erst Ende 2023 bestaunen – also in knapp 2 Jahren.

Flora Köln: Die Kosten für die neuen Gewächshäuser

Ursprünglich sollten die neuen Gewächshäuser Stand 2015 11,3 Mio. Euro kosten. Der Betrag hatte sich im September 2019 zunächst auf 15,5 Mio Euro erhöht. Im September 2021 erhöhte sich die Summe nochmal auf nunmehr 19,3 Mio. Als Grund für die Mehrkosten wurden in dieser Anlage für den Finanzausschuss 2021 unter anderem höhere Baupreise und Vergabekosten.

Die neuen Schaugewächshäuser

Wenn die neuen Gewächshäuser fertig sind, werden Besucher auf einem so genannten Entdeckerweg (400 Meter Länge, mit Höhenunterschieden) durch die tropische Pflanzenwelt spazieren können. „Die wertvollen Bestände des Botanischen Gartens aus Tropen und Wüste umfassen etwa 6.000 verschiedene Arten, darunter besonders alte und nach den Washingtoner Artenschutzabkommen streng geschützte, nahezu ausgestorbene Pflanzen“, schreibt der Freundeskreis Botanischer Garten Köln auf seiner Homepage über die Bestand in der Flora.

Öffnungszeiten Flora Köln

Die Bauarbeiten haben keinen Einfluss auf den Zugang zur Flora. Die Flora ist täglich von 8 Uhr bis Sonnenuntergang (maximal 21 Uhr) geöffnet. Besucher werden am Abend 15 Minuten vor Schließung per Lautsprecher informiert. Die Flora Köln hat jedes Jahr rund 1,5 Mio. Besucher.

Regeln Flora Köln

  • In der Flora Köln sind Besucher angehalten, auf den Wegen zu bleiben.
  • Es ist verboten, Fahrrad zu fahren
  • Hund sind nicht erlaubt.
  • Es ist ebenfalls nicht erlaubt, in der Flora zu grillen oder zu picknicken.

Das Gartenlokal in der Flora („Dank Augusta“) ist aktuell im Winterschlaf und öffnet im Frühling wieder.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel