Time Ride Köln

Feuer Kölner Zoo

Nach Feuer im Kölner Zoo: 132 Tiere tot!

Am Dienstagabend ist im Tropenhaus des Kölner Zoo ein Feuer ausgebrochen. „Anrufer meldeten gegen 18:20 Uhr dunklen Rauch über dem Zoo“, erklärte die Kölner Feuerwehr. Rund 50 Einsatzkräfte rasten zum Kölner Zoo. Im Untergeschoss des Tropenhauses sind laut Feuerwehr offenbar Futtermittel in Brand geraten. Der Rauch des Feuers zog dann durch das Tropenhaus, was zahlreichen Tieren zum Verhängnis wurde.

Bei einem ersten Rundgang wurden mehrere tote Vogel auf der Freiflugfläche des Hauses gefunden. Sie kamen durch den Rauch ums Leben, der bis hierhin gezogen war. Am Tag darauf gab der Kölner Zoo bekannt, dass eine dreistellige Zahl von Tiere den Brand nicht übelebt hat: Insgesamt 132 Tiere starben bei dem Feuer. Unter den toten Tieren sind Fisch- und Vogelarten und mehrere Flughunde und auch sehr seltene Arten aus dem Erhaltungszuchtprogrammen des Kölner Zoo, wie z.B. Balistare.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine Nachricht mit kölschen Geschichten auf Telegram bekommen willst, tritt hier dem Verliebt in Köln Telegram-Kanal bei: Einfach hier klicken, dann öffnet sich mobil dein Telegram-Messenger mit dem Köln-Kanal

„Die verstorbenen Tiere befanden sich in der großen Freiflughalle, die durch die Rauchentwicklung in der Mehrzweckhalle betroffen war“, teilte der Kölner Zoo am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite mit.

Als das Feuer ausbrach, hatte der Zoo bereits geschlossen. Eine Gefahr für Besucher hat demnach nicht bestanden. Im Winter ist der Kölner Zoo bis 17 Uhr geöffnet, im Sommer bis 18 Uhr. Gegen 21 Uhr am Dienstagabend meldete die Kölner Feuerwehr, das Feuer sei unter Kontrolle.

Wie hoch der Schaden im Tropenhaus ist, ist derzeit noch nicht absehbar. Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden. Laut Experten der Brandermittlung entstand das Feuer in der Zwischendecke, wo mehrere Kabelkanäle verlaufen.


Das Tropenhaus im Kölner Zoo

Das Tropenhaus im Kölner Zoo ist rund 2000 Quadratmeter groß und bildet einen südostasiatischen Regenwald nach. Hier leben unter anderem Schlangen, Affen und seltenen tropische Vögel. Das Haus liegt auf dem Zoo-Gelände hinter dem Elefantengelände an der Riehler Straße Ecke Boltensternstraße.

Die Öffnungszeiten des Kölner Zoo sind vom Feuer nicht betroffen. Lediglich das Tropenhaus bleibt vorerst geschlossen.

Linktipp: Die aktuellen Informationen, Preise und Regeln für einen Besuch im Kölner Zoo findet ihr hier

Deine Meinung zum Kölner Zoo

Zurück

Kommentiere diesen Artikel