Dürener Straße Lindenthal

Dürener Straße erstrahlt im weihnachtlichen Lichterglanz

Es ist eine schöne Tradition, die dennoch alles andere als selbstverständlich ist. Seit Anfang November erstrahlt die Dürener Straße in Köln Lindenthal wieder im weihnachtlichen Lichterglanz. Tausende Lichter sind über den Bäumen über die Straße gespannt und ergeben so ein weihnachtliches Sternendach in der Vorweihnachtszeit.

Die Weihnachtsdekoration auf der Dürener Straße zeigt zugleich, wie wichtig das Engagement von Menschen vor Ort ist und was man damit alles bewegen kann. In diesem Fall ist der Verein der Lindenthaler Geschäftsleute (RLG e.V.) gemeinsam mit Helfern vor Ort für die Beleuchtung verantwortlich.

Köln Mandala

Die Vorlage für das Kölner Dom-Mandala als PDF (siehe Foto) gibt es kostenlos für alle, die sich in meinen Verliebt in Köln-Newsletter eintragen:

Um die Dürener Straße im Lichterglanz erstrahlen zu lassen, ist jedes Jahr ein fünfstelliger Betrag nötig, die gemeinsam von den Menschen vor Ort organisiert wird. Dafür gibt es eine breite Unterstützung durch Spenden von Anwohnern, Unternehmern und Institutionen und auch der Stadt Köln.

Die Beleuchtung selbst besteht aus energiesparenden LED-Lichtern. Die Aufhängung der Lichter findet nach Absprache mit dem Kölner Grünflächenamt satt. Dabei wird besonders auf eine baumschonende Anbringung entlang der Lindenbäume Wert gelegt. Die Aktion zeigt, was auch heute in einer schwierigen Zeit möglich ist, wenn sich Menschen engagieren und aktiv sind.

Anzeige:

Die Dürener Straße ist etwa 1,6 Kilometer lang und erstreckt sich vom Stadtwaldgürtel bis hin zum Aachener Weiher. Auf der Straße gibt es noch zahlreiche Inhabergeführte Geschäfte und außerdem mehrere Restaurants mit einem hervorragenden Ruf. Köln-Lindenthal wurde übrigens erst 1888 eingemeindet und gehörte bis dahin zu Efferen. Lindenthal hat knapp über 30.000 Einwohner.

Habt ihr weitere Beispiele, wo sich Menschen in Köln engagieren und besondere Projekte in der Vorweihnachtszeit auf die Beine stellen? Schreibt mir eine E-Mail. Ich freue mich über jeden Hinweis und jede Nachricht.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel