Die traurige und doch bewegende Geschichte hinter dieser kölschen Urne

Wir sehen eine Urne mit einer weißen Rose auf einem dunkelroten Tuch. Auf der Urne sind die Hohenzollernbrücke und der Dom eingezeichnet und in warmes Abendlicht getaucht.

Das Bild erzählt die Geschichte eines Lebens, das vom Schwarzwald nach Köln und wieder zurück führte. Die Geschichte der Liebe zu einer Stadt, die unverhofft kam, aber doch bis über den Tod hinaus bestehen bleibt.

Elke hat dieses Bild von der Urne ihrer verstorbenen Freundin in unsere Foto-Gruppe auf Facebook gestellt und uns erlaubt, ihre Erinnerungen dazu hier noch einmal wiederzugeben:

Es war ein Leben, das zu kurz war. Nur 51 Jahre dauerte. Der Krebs war stärker. 22 Jahre davon wurde es in Köln verbracht.

Elke erinnert sich:

Im Urlaub lernte ihre verstorbene Freundin einen Kölner kennen und lieben. Als sie einen Job in Köln gefunden hatte, zog sie in die Stadt.

„Sie liebte die Altstadt, den Rhein und Karneval. Mit ihren Kolleginnen ging es Donnerstagmittag los. Die Kölner-Lichter waren ein Muss genau wie die Weihnachtsmärkte. Fast genau wie ein echtes Kölsche Mädsche.

Für die letzte Ruhestätte holten wir sie wieder nach Hause in den Schwarzwald aber in der wunderschönen Urne da sie den Dom und Köln liebte!“

Aufbruch, Ankommen, Verlust. Die Geschichte eines zu kurzen Lebens. Und die Liebe zu einer Stadt, die über den Tod hinaus geht.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Hinter Verliebt in Köln steckt keine große Redaktion, sondern nur eine Person. Mit einer einmaligen Zahlung kannst du mich 1 Jahr unterstützen: Zur Unterstützer-Seite. Alternativ kannst du mich auch mit einem Betrag deiner Wahl direkt via Paypal unterstützen.

Unsere Artikel kostenlos per WhatsApp und Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates. 
Für WhatsApp: Sende „Start“ an 01520/3694899 (einfach die Nummer anklicken, dann öffnet sich WhatsApp im Chat-Fenster)
Für Telegram: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Zurück

2 Kommentare

  • Ursula Gall

    auf Newsletter verliebt in Koeln freue ich mich jedesmal. Danke schön für die vielen Ideen, Beiträge und Videos.

Kommentiere diesen Artikel