Kategorien
Köln

Dankesbrief an alle Kölner, die Weihnachten arbeiten

Liebe KVB-Fahrer, Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte,

Liebe Feuerwehrleute, Tankstellenverkäufer, Notdienste, Polizisten, Obdachlosenhelfer und Zugbegleiter,

An alle, die arbeiten, wenn andere mit ihrer Familie am Weihnachtsbaum sitzen,

ihr sorgt dafür, dass die Stadt funktioniert, damit die Menschen Weihnachten feiern können. Ihr rückt aus und riskiert euer Leben, wenn Menschen in Gefahr sind.

Ihr seid da, wenn es Unfälle gibt. Ihr helft, wenn Menschen in die Notaufnahme kommen. Ihr macht keinen Unterschied zwischen Weihnachten und anderen Tagen. Weil es euer Job ist.

Ihr seid im Altenheim bei den Menschen, die keine Familie mehr haben. Bei den Menschen, die zu schwach sind, aufzustehen. Ihr schenkt Ihnen ein würdevolles Weihnachtsfest.

Ihr macht einfach euren Job, weil er wichtig ist, damit Köln als Stadt auch dann funktioniert, wenn sonst niemand arbeitet.

Ihr seid das Rückgrat des Zusammenlebens, damit auch an Weihnachten alles geräuschlos funktioniert: Dass der Bus kommt oder Retter genauso schnell vor Ort sind, wie an normalen Tagen.

Köln sagt Danke, dass es euch gibt.


Tipp: Tragt euch in unseren kostenlosen kölschen Newsletter ein. Hier werdet ihr mehrmals pro Woche kurz und knapp informiert, wenn es Neuigkeiten auf dieser Seite gibt:

Der kölsche Newsletter – hier eintragen:

Das könnte dich auch interessieren:

Gänsehautmoment: Hier singen 45.000 das Stäänelied im Stadion
11 Begrüßungen, die es so nur in Köln gibt
Die 9 wichtigsten Tipps für den Aufstieg auf den Kölner Dom

Schau mal in unserem Shop vorbei, wenn du kölsche Designs magst: https://shop.spreadshirt.de/VerliebtinKoeln oder auf eines der Bilder klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.