CSD in Köln

CSD Köln 2023: Die wichtigsten Daten

Im Jahr 2022 fand der CSD in Köln erstmals nach Corona wieder unter normalen Bedingungen statt. Über 1 Million Besucher kamen im Sommer 2022 nach Köln und feierten in einer großen Parade durch die Stadt den Höhepunkt des CSD. ein CSD-Veedel aufgebaut. Nach dem CSD laufen die Vorbereitungen auf den CSD in Köln 2023 bereits auf Hochtouren.

Hier findest du die wichtigsten Informationen:

Wann findet der CSD Köln 2023 statt?

  • Die CSD Parade in Köln findet am 9. Juli 2023 statt.
  • Das CSD Straßenfest in Köln findet vom 7.-9. Juli 2023 statt.
  • Der Cologne Pride 2023 findet vom 24. Juni bis 9. Juli statt.

Die Details zum CSD Straßenfest im kommenden Jahr werden im Frühjahr 2023 bekanntgegeben.

Wie lautet das Motto des CSD Köln 2023?

  • Das CSD Motto in den vergangenen Jahren lautete: Für Menschenrechte. Viele. Gemeinsam. Stark!

Dieses Motto ist identisch mit dem der vergangenen Jahre und unterstreicht die Bedeutung.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

CSD Köln: Das war 2022 anders

  • Mehr Besucher: Deutlich über 1 Mio. Besucher kamen 2022 nach Köln.
  • Die Zugstrecke: Die CSD Parade ging 2022 erstmals auch über die Mittelstraße und den Hohenzollernring. Endpunkt war die Marzellenstraße. Die Strecke war rund 5,5 Kilometer lang.
  • Mehr Teilnehmerinnen beim Umzug: 180 Wagen- und Fußgruppen waren 2022 dabei und rund 50.000 TeilnehmerInnen. So viele waren es noch nie.

CSD Köln 2022: Diese Firmen waren dabei

Mehrere große Firmen – meist mit Köln-Bezug – waren beim CSD Umzug mit einem eigenen Truck vertreten. Hier eine nicht vollständige Auswahl:

  • Deiters
  • Ford
  • Deutsche Post
  • Magenta
  • Sparkasse Köln/Bonn
  • FC Köln
  • Rewe
  • Yellow Strom
  • IKEA
  • RTL
  • ERGO
  • Axel Springer
  • TÜV Rheinland

Kommerzielle Unternehmen zahlen für die Teilnahme an der Parade eine Wagenumlage, die sich nach der Größe des LKW bemisst. Bis 7,5 Tonnen sind es 3700 Euro, über 7,5 Tonnen sind es 4200 Euro. Vereine und nicht-kommerzielle Gruppen zahlen deutlich weniger für die Teilnahme.

Zurück

1 Kommentar

  • Leider war vieles anders , und zwar schlechter . Am Neumarkt hatten wir 7 oder 8 Unterbrechungen von je ca 10 Minuten. Das war ein Stimmungskiller. Viele Leute sind abgewandert . Im letzten Drittel stand ich in der ersten und einzigen Reihe, schade !

Kommentiere diesen Artikel