Block House Köln

Block House in Köln: Wie Gäste das neue Steak-Haus am Rudolfplatz bewerten

Seit November 2022 hat Köln hat ein neues Steakhaus in zentraler Lage: Die Kette Block House hat ihr erstes Restaurant in Köln eröffnet. Inmitten des neu gebauten Komplex der Wallarkaden auf dem Rudolfplatz gibt es Steaks auf die Gabel. Das Gebäude steht dort, wo früher das alte Theater am Rudolfplatz war und unter anderem auch TV Total früher gedreht wurde.

Seit dem 3. November 2022 ist das Block House in Köln offiziell eröffnet. Zuvor gab es bereits im Oktober ein Soft Opening. Laut Mitteilung investierte das Unternehmen 2,7 Mio. Euro in das neue Restaurant in Köln. Vom Gastraum im ersten Oberschoss mit großer Fensterfront haben die Gäste einen Panoramablick auf den belebten Rudolfplatz. (Foto: Marcel Schwickerath/ Block House)

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Block House Köln: Die Bewertungen

Wie bewerten die Gäste nach rund einem Jahr das Steak Haus in Köln? Auf Google erhalt das Restaurant positive Kritiken: Die 553 Rezensionen haben im Durchschnitt 4,4 von 5 Sternen. Sowohl das Steak als auch der Service werden in den Rezensionen gelobt. Bei Google werden die Rezensionen nicht überprüft.

Auf Trustpilot erhält das Block House einen Trust Score von 2,7 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen. Achtung: Damit ist die Kette ingesamt gemeint, nicht das Kölner Restaurant. Hier wird mehrmals bemängelt, dass das Tagesgericht bereits sehr früh mittags nicht mehr verfügbar war.

Block House Köln: Plätze und Resevierung

Das Kölner Block House Restaurant bietet laut Homepage Platz für bis zu 150 Gäste im Innenbereich und 48 Plätze auf einer Terrasse. Das Team vor Ort besteht aus rund 30 Mitarbeitern.

„Nach einer geeigneten Lokalität in der Rhein-Metropole haben wir lange gesucht. Der Rudolfplatz ist lebendig, auch kulturell überzeugt die Lage mit dem Hahnentor als Bestandteil der ehemaligen Stadtmauer des 13. Jahrhunderts“, wirbt Markus Gutendorff, Vorstand der Block House Restaurantbetriebe, für den Standort mitten in der Kölner City.

Auf der Homepage des Restaurants ist es auch möglich, online Tische zu reservieren. Im alten Komplex am Rudolfplatz war früher ein Maredo untergebracht. Die Steakhaus-Kette ist pleite gegangen. Auch die Filiale am Heumarkt ist längst geschlossen.

Block House Köln: Die Preise

Die Preise wurde seit der Eröffnung im Frühjahr leicht angehoben. In Klammern findet ihr die Preise für das Kölner Restaurant bei der Eröffnung. Davor die aktuellen Preise (Stand 30.04.2023). Mittlerweile hat das Block House die Preise von der Online-Speisekarte getilgt. Sie sind also nicht mehr einsehbar. Das hier sind die Preise aus dem April 2023:

  • Ein „Mrs. Rumpsteak“ (180 Gramm) mit Salat vorweg und Baked Potato kostet 22,30 Euro (21,90 Euro).
  • Ein „Mr. Rumpsteak (250 Gramm) ebenfalls mit Salat vorweg und Baked Potato kostet 28,60 Euro (28,30 Euro).
  • Eine Gulaschsuppe vorweg kostet 5,30 Euro.

Es gibt auch Pasta, Fisch und vegetarisches Essen auf der Speisekarte.

Ein Riesling (0,2l) kostet 8 Euro, ein 0,3 Pils vom Fass kostet 3,9 Euro. Ein Mineralwasser still (0,25l) kostet 3,5 Euro (3 Euro), 0,75l kosten 7 Euro (6 Euro).

Die Speisekarten sind genormt. Laut der Speisekarte gibt es kein Kölsch.

Block House Köln: Öffnungszeiten

  • Mo – Sa: 12:00 Uhr bis 23:00 Uhr
  • So: 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Anzeige:

Block House Köln: Die Adresse

  • Habsburgerring 24-28,
  • 50674 Köln

Weitere Steakhäuser in Köln und ihre Bewertungen:

Wer ein wenig vergleichen möchte: In dieser Übersicht seht ihr 8 Top-Läden im Vergleich und wie sie bewertet sind

Die Kette Block House wurde 1968 vom Hamburger Gastronomen Eugen Block nach amerikanischen Vorbild gegründet. Das neue Restaurant in Köln ist deutschlandweit das 45. und europaweit das 56 Restaurant der Kette.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel