Kategorien
Köln

50.000 Atemschutzmasken der Kölner Kliniken geklaut

Das ist schon ziemlich unfassbar: Unbekannte haben 50.000 Atemschutzmasken der Kölner Kliniken gestohlen. Die Masken lagerten in einem Logistikzentrum der Kliniken in der Schanzenstraße in Köln-Mülheim.

Laut Polizeimeldung ereignete sich der Diebstahl zwischen Donnerstag und Montag. Am Montag wurde die Tat bemerkt.

Der Krisenstab der Stadt Köln hat deshalb angeordnet, dass alle dringenden benötigten Schutzausrüstungen der Stadt Köln überprüft und vor dem Zugriff von Unbefugter geschützt werden.

Wer Hinweise zum Diebstahl der Atemschutzmasken geben kann, soll sich an die Kölner Polizei wenden.

Hier findet ihr eine Übersicht zu den neu erlassenen Maßnahmen für Köln

Restaurants müssen schließen, strenge Regeln für Hochzeiten und Beerdigungen

In unserem kostenlosen kölschen Newsletter informieren wir euch immer dann, wenn es Neuigkeiten auf unserer Seite gibt. Tragt Euch hier unverbindlich ein:

2 Antworten auf „50.000 Atemschutzmasken der Kölner Kliniken geklaut“

Denen müsste bei dem Gedanken so etwas zu stehlen, die Hände abfallen.
Das sind die reinsten Egoisten.
Das sind auch die, die allen Regeln weitersagen.

Wenn ich schreiben würde, was ich denke, würde die Zensur zuschlagen. Ich bin fassungslos. Da wird den Leuten, die evt. den Angehörigen das Leben retten sollen, die lebensnotwendige Ausrüstung geklaut. Sollte es euch selbst treffen, war das das Karma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.