11 Haus-Fassaden in Köln, die bemerkenswerte Kunstwerke sind

Köln ist an vielen Stellen sicher kein architektonisches Highlight. Der Anteil der Bausubstanz der Stadt stammt laut Statistischem Jahrbuch zu 47 % aus der Zeit zwischen 1949 und 1978. Nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs kam Funktionalität vor Schönheit.

Umso farbenfroher kommen diese bunten Haus-Fassaden aus der Stadt daher. Es gibt mittlerweile nämlich viele Ecken in Köln, die auf diese Weise verschönert wurden. Sie bilden einen schönen Kontrast zu den oft grauen Betonmauer.

Und es ist erstaunlich, wie viel ein wenig Farbe an einer Mauer, Hauswand oder auch nur ein Stromkasten in der Stadt ein farbenfroher Hingucker mit regionalem Bezug wird.

Wir haben hier 11 Haus-Fassaden gesammelt, die bemerkenswerte Kunstwerke sind. Sie alle sind lokale Bilder und haben einen Bezug zu Köln. Die ersten 5 Bilder sind von Norma Becker. Hier könnt ihr ihrer Foto-Seite auf Facebook folgen.

Tipp: In unserem Newsletter senden wir dir 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Foto: Norma Becker

Diese Hausfassade findet man nahe des Rheins in der Landsbergstraße.

Foto: Norma Becker

Die Fassade dieses Hauses steht in der Seyengasse in der südlichen Altstadt auf Höhe des Rheinauhafen. Und wenn wir ehrlich sind, gehören die Mülltonnen ja irgendwie auch zu Köln dazu.

Foto: Norma Becker

Anzeige: Jetzt wieder da und hergestellt in einer lokalen Druckerei in Köln: Unser Schild „Frauen sind nicht perfekt…“:

Foto: Norma Becker
Foto: Norma Becker

Dieser Stromkasten ist eine einfache, aber doch geniale Idee. Er zeigt die Kölner Skyline über vier Kästen verteilt. Ein toller Hingucker.

Dieses Bild mit dem kölschen Grundgesetz steht in Immendorf.

Foto: Jürgen Langel

In diesem Fall nicht erlaubt, aber sehr farbenfroh: Ein Stromkasten mit dem kölschen Stadtwappen. Sogar die Anzahl der elf schwarzen Tropfen stimmt.

Foto: Petra Macha

Eine von vielen farbenfrohen Fassaden in Ehrenfeld mit Dom und Colonius zeigt dieses Bild.

Foto: Ingo Schmitz

Dieses Wandgemälde von Trude Herr ist in Ehrenfeld zu sehen: Wer die Venloer Straße Richtung Bahnhof Ehrenfeld fährt, der wird an der Kreuzung zur Körnerstraße dieses Antlitz von der legendären Kölner Sängerin und Schauspielerin sehen.

Diese Hauswand ist von der Bahnstrecke nahe der Trimbornstraße in Köln-Kalk sichtbar. Hier haben wir den Hintergrund zu dem besonderen Bild aufgeschrieben.

Kennt ihr weitere bunte Fassaden in Köln? Schreibt uns eine E-Mail.

Anzeige: Diese Schilder gibt es ausschließlich in unserem kölschen Shop:

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben

  • Habe in der Innenstadt ein Garagentor, wo sich viele Sprayer mit ganz hässlichen Stigma verewigt haben. Können Sie mir einen Sprayer vermitteln, der mir auch so ein schönes Logo aufsprayen kann?
    Das wäre wunderbar. LG A. Schãfer

  • Vum Willy 9 Fragen 9 Rischtije ! Es klar mer hann joh em Jleichen Dörp
    ” Gemeinde Lövenich ” fröher 5 Köln 40 , hück aff dä Kommunalen Neugliederung 50859 Köln – Lövenich, geleev. Met denne 2 Jüngste Mädels hann isch jespeelt ! Wor enn Schöne Zick ! Verdammp Lang här ! Heinz Oppenheimer