11 Sätze, die Menschen in Köln sagen, wenn sie miteinander anstoßen

Wer gerne mal bei einem lecker Kölsch zusammensitzt, dem werden einige der folgenden Sprüche sicher bekannt vorkommen. Vor einigen Tagen hat Matthias in unserer Facebook-Gruppe zur kölschen Sprache gefragt, welche kölschen Trinksprüche die Mitglieder der Gruppe kennen.

Es kamen viele tolle Antworten, von denen wir euch hier eine Auswahl zeigen möchten.

Loss mer eine nünne. Wer weiss, op mer morjen noch künne.

Hopp, hopp in dä Kopp.

Prost Hals, et kütt en Schur.

Nit lang schwade – lade!

Ho hop rinn in dr Kopp.

Wer drink stink, wer nit Drink der stink och dröm lever Jestunke on Jedronke als wie nit Jedronke on doch Jestunke.

Dr Arsch wor bemoost …Prost

Su jung wie hück, kumme mer nit mie zesamme.

Et drink dä Minsch et süff dat Pääd ….hück do isset ömjekehrt.

Jenooch jedrunke, jetzt weed jesoffe!

Ich drink jrundsätzlich keine Alkohol – nur K/K (Kölsch un Korn). Dat sinn für Kölsche Jrundnahrungsmeddele.

Kennt ihr weitere kölsche Trinksprüche? Schreibt uns eine E-Mail.

Auch interessant:

Lecker kölsche Rievkooche: 6 Rezepte, wie sie perfekt gelingen

Das Rezept für kölsche Bottermilch-Bunnezupp mit Äädäppele

Zurück

Kommentiere diesen Artikel